Patenschaft
Tipps

Patenschaft: Patenkinder brauchen Aufmerksamkeit

Die Taufe hat bei vielen Eltern immer noch Tradition. Essentieller Teil der Zeremonie ist die Ernennung der Taufpaten. Diese werden meistens aus dem Freundes- oder Familienkreis gewählt und sollen dem Kind als Vertrauensperson zu Seite stehen. Auf den Paten kommen dabei einige wichtige Aufgaben zu, denn nur mit einer Karte zum Geburtstag ist es nicht getan. Besonders wichtig ist, dass Paten im Leben des Kindes präsent bleiben und ihre Rolle ernst nehmen.Patenschaft

Ich bin Patin: und nun?

Wenn Sie das Glück haben von einer nahestehenden Familie als Patin für ihr neugeborenes Kind ernannt zu werden, dürfen Sie sich freuen. Denn die Eltern zeigen durch ihre Auswahl, dass sie Ihnen vertrauen. Mit der eigentlich Ernennung und der Taufzeremonie ist es aber nicht getan, denn eine Patenschaft ist im besten Fall eine lebenslange Verbindung, die Ihre Präsenz im Leben des Kindes fordert. Patinnen können den Horizont des Kindes erweitern, da sie eine andere Lebenserfahrung mitbringen und dem Kind eine andere Welt, als nur das Elternhaus, näher bringen können. Im besten Fall kann eine Patenschaft zu einer langlebigen Freundschaft werden, die auch noch dann besteht, wenn das Kind erwachsen geworden ist.

Präsenz zeigen: Kinder freuen sich auch über Geschenke

Bevor Sie ein Patenschaft eingehen, sollten Sie sich genau überlegen ob Sie der Aufgabe gewachsen sind, denn nur einmal im Jahr zum Geburtstag des Patenkindes Kontakt aufnehmen, reicht nicht aus. Besonders, wenn Sie selber kinderlos sind, öffnet sich eine ganz neue Welt, denn Sie müssen sich damit auseinander setzen, was ein Kind, je nach Altersstufe, benötigt und wie man mit Kindern umgehen muss. Zu aller erst sollten Sie sich mit der Welt der Kindergeschenke vertraut machen, denn natürlich verlangt das Amt des Paten auch, dass zum Geburtstag und anderen Meilensteinen der Entwicklung kleine Geschenke gemacht werden. Eine gute Orientierung in Sachen Kindergeschenke bietet das Geschenkewunderland¬† – Ein Geschenke Shop im Internet.

Eine lebenslange Freundschaft

Noch wichtiger, als das regelmäßige Schenken von kleinen Aufmerksamkeiten, ist, dass Sie dem Kind zeigen, dass es Ihnen wichtig ist. Selbst, wenn Sie aus persönlichen Gründen nicht mehr am gleichen Ort, wie das Patenkind leben, können Sie den Kontakt per E-Mail, sozialen Netzwerken oder Skype beibehalten. Regelmäßige Treffen sind darüber hinaus ideal, denn sie sorgen dafür, dass das Kind eine enge Bindung mit Ihnen eingehen kann. So profitieren im Endeffekt beide Seiten von einer Patenschaft, denn das Kind kann in seiner Entwicklung viel lernen und Sie als Patin können in der wichtigen Aufgabe der Bezugsperson und im Idealfall Freundin aufgehen.

Foto: FamVeld / Shutterstock.com

Post a Comment