liebeskummer bekämpfen
Tipps

Tipps gegen Liebeskummer

liebeskummer bekämpfenJede Frau, ob ganz klein oder ganz groß, leidet manchmal an Liebeskummer. Dagegen kann man meistens nicht viel machen. Man hört solch Sätze wie „Vergiss ihn einfach!“, und denkt sich nur seinen Teil dazu. Man wird nicht verstanden und nach einer Weile können es auch die besten Freunde nicht mehr hören. Was aber tun, wenn der Schatz einen verlässt, oder man einfach unglücklich verliebt ist?

Kleine Hilfen um zu vergessen
Am Tag hat man keine Lust mehr vor die Tür zu gehen. Man sollte sich aber dazu zwingen. Wenn die Trauer am schlimmsten ist, einfach nicht nachdenken, die Schlüssel mitnehmen und einen langen Spaziergang machen. Vielleicht sogar das Handy zuhause lassen und keine Freunde treffen, um für sich zu sein. Da ist jeder anders, manche fühlen sich besser wenn sie durch die Stadt spazieren, mache mögen es lieber in der Natur. Dann einfach in den nächsten Park gehen, oder in den nächsten Wald fahren und alleine mit den Gedanken sein. Das wichtigste ist die Person nicht zu verdrängen sondern zu verarbeiten. Dies bedeutet dass man sich darauf einstellen kann, Tage oder vielleicht sogar Wochen, nicht so gut drauf zu sein. Aber dies ist besser als die ganze Geschichte zu verdrängen und zu einem späteren Lebenszeitpunkt wieder aus dem Unterbewusstsein hervorzukramen. Schritt für Schritt begreifen wieso es nicht zum Liebesglück kommt und die Tatsachen akzeptieren.

Einen großen Fehler machen vor allem viele Männer. Es ist nicht ratsam sich die Zielperson, mit Alkohol, aus dem Kopf zu trinken. Das funktioniert nie! Manchmal hilft es auch, sich mit einer scheinbar unwichtigen Kleinigkeit zu trösten. Wenn man sich auf die Produktsuche stürzt und eine Kleinigkeit shoppt, zaubert die einem ein kleines Lächeln ins Gesicht, und das ist schon ein guter Anfang. Wenn man dann noch einen Mini-Preis erwischt, ist es wunderbar!

In der Nacht plagt einen die Schlaflosigkeit. Dies ist die kniffligste Zeit wenn man alleine ist. Der wichtigste Punkt an Liebeskummer ist wahrscheinlich der, dass er vollkommen unnütz ist. Wenn man sich das einmal vor Augen hält, wird’s schon besser. Keiner der Beteiligten hat etwas vom Trübsaal-blasen. Es stimmt das man, wenn es einem schlecht geht, merkt dass die Person einem etwas bedeutet hat, aber mit jedem neuen Tag verblassen die negativen Erinnerungen und neue, schöne nehmen ihren Platz ein. Nach ein paar Jahren lächelt man über die verschwendete Energie, manch sinnlos betrauerte Stunden und unangebrachte SMS.

Bild: © redhorst – Fotolia.com

Post a Comment