Beauty

Kurze Haare wie Beyoncé: lassen sie uns im Alter jünger erscheinen?

Beyoncé Knowles hat sich von ihrer langen Haarpracht getrennt und das Medienecho ist überwältigend. Dabei ist die Sängerin mit ihrem Pixie-Cut nicht alleine, denn auch andere Prominente, wie Michelle Williams oder Anne Hathaway haben sich einer radikalen Kürzung unterzogen. Allgemein gelten lange Haare bei Frauen immer noch als besonders weiblich. Ein Phänomen gibt es jedoch schon seit langer Zeit: ungefähr ab dem 40. oder 50. Lebensjahr  werden die Haare abgeschnitten. Lassen uns kurze Haare im Alter wirklich jünger erscheinen?

Der blonde Pixie: ein neuer Trend?

Der blonde Pixie: ein neuer Trend?

Lange Haare vs. kurze Haare

Da kann Beyoncé noch so schön singen, momentan macht sie nicht mit ihrer Musik Schlagzeilen, sondern mit ihren Haaren.  Am 9. August veröffentlichte die Sängerin bei Instagram Bilder, die sie mit kurzen Haaren zeigten. Der blonde Pixie-Cut scheint jedenfalls unter den Promi-Damen in den USA immer mehr zum Trend zu werden. Miley Cyrus, Anne Hathaway und jetzt auch Beyoncé haben sich in der letzten Zeit alle von ihrer sehr langen Wallemähne getrennt. Der Vorteil der Promi-Damen: wenn sie mal keine Lust mehr auf Raspelkurz haben, geht es einfach zum Friseur und es werden Luxus-Extensions eingesetzt. Für viele Normalo-Frauen ist der Griff zur Schere nicht so einfach, denn noch immer gelten lange Haare als besonders weiblich. Einige Zeitungen, wie die Los Angeles Times, gehen aus diesem Grund sogar so weit und werten Beyoncés Kurzhaarschnitt als Statement für die Power der Frau. Der Grund warum sich viele Frauen von ihren langen Haaren trennen ist aber oftmals viel banaler: es ist einfach praktischer und nicht jede ist mit perfektem Naturhaar gesegnet.

 

Kurze Haare im Alter und lange Haare in der Jugend?

Bei jungen Frauen, wie es auch Beyoncé mit 31 ist,  wird der Kurzhaarschnitt meistens als etwas ganz mutiges und außergewöhnliches gewertet. So fragen sich einschlägige Publikationen zum Beispiel bei Miley Cyrus, die seit einiger Zeit einen blonden Pixie präsentiert, ob ihr Ex-Freund auch wirklich die neue Haarpracht gut finden kann. Anscheinend gibt es ein unausgesprochenes Phänomen, das besagt: bei jungen Frauen sind lange Haare ideal, bei alten Frauen muss es dagegen ein Kurzhaarschnitt sein. So sollen die kurzen Haare junge Frauen älter erscheinen lassen und kurze Haare dagegen die älteren Frauen jünger. Da das jugendliche Aussehen idealerweise, wenn wir den Medien glauben wollen, von jedem weiblichen Wesen erreicht werden sollte, gibt es diese Haar-Regel. Dabei können junge Frauen auch mit kurzen Haaren frisch und vorteilhaft aussehen und ältere Frauen dürfen die langsam ergrauenden Haare auch gerne lang tragen. Wenn es Ihnen jedoch nicht nur um den Haarschnitt  geht und Sie auf jugendliches Aussehen und weibliches Idealbild pfeifen, sondern Sie auch ihre Erscheinung in ein besonders Vorteilhaftes Licht rücken wollen, dann gibt es einige Haar-Tipps, die Sie beachten sollten.

Mit etwas Styling wird aus der schlichten Kurzhaarfrisur ein moderner Look

Mit etwas Styling wird aus der schlichten Kurzhaarfrisur ein moderner Look

 

Tipps für kurze Haare bei jungen Frauen

Der Gedanke, dass junge Frauen mit kurzen Haaren älter aussehen, kommt wahrscheinlich daher, dass viele ältere Frauen kurze Haare tragen und uns deren Haarschnitte auf jungen Köpfen ans Alter erinnern. Dabei können besonders junge Frauen mit kurzen Haaren wunderbar experimentieren. Bestes Beispiel: der blonde Pixie. Besonders bei sehr feinem Haar kann der Pixie wahre Wunder bewirken und kreativ gestylt werden.  Entweder einfach im 20er-Jahre Stil ganz glatt und natürlich tragen, mit Gel wild verwuscheln oder asymmetrisch schneiden lassen. Mehr Inspirationen finden Sie zum Beispiel bei Pinterest. Damit der Kurzhaarschnitt nicht zu matronenhaft wirkt ist Farbe besonders wichtig. Neben Platinblond, lockern Ombre-Töne oder Regenbogenfarben den kurzen Haarschnitt auf. Beim klassischen Bob ist es wichtig die Haare nicht perfekt zu stylen, sondern eher einen „Gerade aufgewacht-Look“ zu wählen, der frisch und jugendlich wirkt. Von Bob bis Multicolor Strähnchen finden Sie noch mehr aktuelle Frisurentrends auf trendloop.de.

Wer sagt denn, dass lange graue Haare im Alter nicht gut aussehen? Wir jedenfalls nicht!

Wer sagt denn, dass lange graue Haare im Alter nicht gut aussehen? Wir jedenfalls nicht!

 

Tipps für lange Haare im Alter

Mit dem Alter kommen auch die grauen Haare. Das könnte ein Grund dafür sein, warum so viele Frauen ab dem 40. Lebensjahr auf den Kurzhaarschnitt setzten. Ein weiterer Grund: es bedarf nicht so viel Pflege und das hektische Leben zwischen Job und Kind, was bei vielen von uns ab der Mitte des Lebens im vollen Gange ist, lässt sich gefühlt leichter managen. Dabei können lange Haare auch jenseits der 40 gut aussehen und machen uns nicht älter. Bestes Beispiel ist das 45 jährige Model Kristen McMenamy. Sie trägt ihre graue Haarpracht ganz natürlich und mit Mittelscheitel. Jedoch muss sich die Pflege der Haare im Alter umstellen. Graue Haare werden mit der Zeit schnell glanzlos.  Spezielle Shampoos, die das Haar im Keratin-Aufbau unterstützen und regelmäßige Haarkuren sind ein Muss. Im Sommer brauchen Sie darüber hinaus spezielle Pflegesprays  mit UV-Filter, da dem grauen Haar Melanin fehlt und so kein natürlicher Sonnenschutz existiert. Mehr Tipps zur Pflege von grauem Haar gibt es hier. Bei gefärbten Haaren ist es wichtig die Ansätze immer regelmäßig nachzufärben, sonst sehen die langen Haare ungepflegt aus. Wichtig ist auch ein guter Schnitt, denn frischer wirkt es, wenn Sie ihre langen Haare auch wirklich offen tragen und keinen Zopf machen oder antiquierte Haarspangen benutzten.

Bild 1: ollyy/shutterstock.com, Bild 2: Lerche&Johnson /shutterstock.com, Bild 3: bikeriderlondon /shutterstock.com

Post a Comment