Mütze Schal und Handschuhe
Stil

Tipps gegen die Kälte im Winter

Ein altbekannter Spruch sagt, dass es kein schlechtes Wetter, sondern nur falsche Kleidung gäbe. Ganz glauben wir das ja nicht: Regen und matschiger Schnee bei eisiger Kälte sind einfach blöd! Da führt kein Weg dran vorbei. Allerdings können wir mit der richtigen Kleidung einiges erträglicher machen. Nicht nur, dass diesen Winter hübsche Schals und Handschuhe voll im Trend liegen, auch was wir drunter tragen ist entscheidend!

Alle Gliedmaßen warm halten

Von Kopf bis Fuß sollte nichts an uns kalt werden im Winter. Vor allem über den Kopf verlieren wir enorm viel Wärme: deswegen gilt, dass absolute Mützenpflicht herrscht. Angesagt sind dieses Jahr wieder geringelte und bunte in feinem Strick. Gerne dürfen auch ein paar Strähnen heraus blitzen oder gar schöne Wellen und Locken!

Mütze Schal und Handschuhe

So wird das nichts: ohne Mütze und Handschuhe sollte man im Winter das Haus nicht verlassen.

Da Fäustlinge deutlich wärmender sind, aber unpraktisch, hat irgendein schlauer Mensch vor die perfekte Mischung erfunden: eigentlich Fingerlinge kann man vorne noch eine Kappe darüberstülpen. Schwer zu beschreiben, sondern praktisch zu tragen und da gerade angesagt in tollen Farben und Mustern zu erhalten.

Fließ hält warm

Wenn dann aber die Temperaturen unter null fallen, dann hilft neben einem warmen Mantel meist nur noch der Zwiebellock. Wichtig ist in jedem Fall ein Unterhemd, das man in die Hose stecken kann, damit der Wind nicht durchkommt. Darüber dann Shirt und Pulli und notfalls noch eine Fließjacke drüber – schicke Jacken gibt es von Elkline für Kinder oder aber man greift zum altbekannten Bench mit dem breiten Kragen. So zieht es auch nicht mehr in den Nacken rein!

Apropos Stülpen…

Wichtig sind aber auch die Füße: wenn die kalt sind, dann friert plötzlich der ganze Körper. Außerdem bekommt man sie dann nur noch so schwer wieder warm. Hier helfen neben dicken, warmen Socken auch Schafswolleinlagen in den Schuhen. Das isoliert von unten gegen den kalten Boden.

Die Waden und Knöchel können wir zusätzlich mit Stulpen wärmen. Praktischerweise sind die aktuellen Stiefelmodelle oft so weit geschnitten, das die wolligen Freunde noch mit hinein passen. Das gibt uns weitere Wärme – vor allem, wenn wir mal wieder Lust auf Rock oder Kleid haben.
Bild: Kichigin, shutterstock.com

Post a Comment