Stil

Fashion Week: So werden die Schmucktrends tragbar

Zweimal im Jahr schicken die Designer ihre Kollektionen für die nächste Saison auf die Laufstege von Mailand, Paris oder New York. In den meisten Fällen werden sich die Trends, die wir momentan während der Fashion Week bestaunen dürfen, in abgewandelter Form jede neue Saison bei den großen Modeketten wiederfinden. Besonders gilt das auch für Schmuck. Wenn es nach den Modemachern geht werden wir dieses Frühjahr alle übergroße Choker und Cuffs tragen, die üppig verziert sind. Gestylt wie auf dem Laufsteg sind die schönen Schmuckstücke jedoch kaum tragbar. Mit ein bisschen Stilbewusstsein lassen sich die Schmucktrends jedoch schnell alltagstauglich trimmen.

 

Große Choker aus Metall sind dieses Frühjahr ein Schmucktrend. Für den alltag eignet sich jedoch eher ein schmales Modell ohne Verzierung.

Große Choker aus Metall sind dieses Frühjahr ein Schmucktrend. Für den Alltag eignet sich jedoch eher ein schmales Modell ohne Verzierung.

 

Die Schmucktrends des Frühjahrs

Zwar werden auf der momentan stattfindenden Fashion Week schon wieder Kreationen für die nächste Saison gezeigt, jedoch ist es aktuell wesentlich interessanter was schon vor einiger Zeit über den Laufsteg lief. Denn jetzt beginnt die Frühjahrs-Saison und damit werden wir auch einige Designs der letzten Fashion Week bei den großen Modeketten wiederfinden. Wer nicht gerade besonders jung und modeinteressiert ist, wird jedoch kaum alle ausgefallenen Schmucktrends mitmachen können. So geben die momentan angesagten Choker, dicke Halsketten aus Metall, die eng am Hals anliegen müssen, jungen Frauen einen interessanten Look. Die etwas älteren unter uns sollten jedoch vor allem auf das Styling achten. So können Sie zu etwas feinere Chokern greifen, die schmal sind und keine Verzierung haben. Besonders wichtig ist jedoch, dass die Kette zum Oberteil passt. Deshalb sollten Sie immer genau testen wie Choker plus Halsausschnitt von Bluse und Co. wirkt. Eine gute Alternative sind auch Rollkragenpullover in schwarz oder weiß. In Verbindung mit einem schmalen Choker wirkt dieses Styling erwachsen und edel und eignet sich auch für das Büro.

 

Blumen oder Nieten?

Auch, wenn der Punklook mit Nieten und Stacheln auf Armbändern und Chokern momentan, laut der Mode, unbedingt getragen werden soll, kann es schnell billig und nicht besonders stilsicher wirken. Eine Alternative für alle, die nicht mehr Anfang zwanzig sind, sind Blumenmuster, denn egal ob an Armreifen oder Colliers: Blüten in Pastellfarben und aus Silber sind ebenfalls Trend, können jedoch wesentlich leichter zum schlichten und stilsicheren Outfit kombiniert werden. Ist das Collier jedoch relativ groß, sollten sie auf restlichen Schmuck verzichten, denn  sonst wirkt es überladen. Ein paar schöne und dezente Modelle mit Blüten finden Sie zum Beispiel auch bei markenschmuck-billiger.de.

 

Perlen und lange Ketten

Neben Blüten sind auch Perlen wieder tragbar. Entweder als besonders lange Kette, die mehrmals um den Hals geschlungen wird oder ebenfalls als Choker mit großen Statement-Perlen.  Auch hier gilt jedoch: der Schmuck muss immer auf das Outfit abgestimmt werden. Nur so können bunte lange Ketten, Choker aus Metall oder Armbänder und Cuffs mit bunten Steinen auch Akzente setzten ohne überladen zu wirken.  Noch ein Tipp: Trendschmuck kann ruhig auch Modeschmuck sein, denn wer weiß was in der nächsten Saison an neuen Trends um die Ecke kommt. Bei zeitlosen Stücken, wie einem schmalen Choker aus Gold, können Sie jedoch in Echtschmuck investieren, denn das wertet den Look schnell auf.
 

Mehr zu den aktuellen Schmucktrends finden Sie auch hier.
Bild: 1759443 Ontario Incorporated /shutterstock.com

 

Post a Comment