Stress durch die Handtasche
Womensvita

Stressfaktor Handtasche: Können Handtaschen wirklich krank machen?

Bei der Meldung, dass Damenhandtaschen krank machen können, denken leidgeplagte Frauen wahrscheinlich als erstes an Rückenschmerzen. Die schweren Shopping- und Tote Bags sehen zwar hübsch aus, aber abends spüren wir ihr Gewicht dann doch im Rücken und an den Schultern. Doch das ist mit dieser Meldung gar nicht gemeint – viel erschreckender mutet die Nachricht an, dass uns unsere im Schnitt 20 Taschen aufs Herz schlagen!

Stressfaktor Handtasche

Schlappe 76 Tage verbringen wir im Jahr summiert damit, etwas in unseren zig Taschen zu suchen: Portemonnaie, Schlüssel oder Handy verirren sich manchmal in den weiten unserer Damenhandtaschen und rauben uns hier einiges an Nerven. Welt online geht dabei so weit zu behaupten, dass dies zu steigender Herzleistung und Muskeldurchblutung, einer schnelleren Atmung und einer gestörten Verdauung führen kann, und damit langfristige negative Folgen für unsere Gesundheit hat.

Halten wir zwar für ein wenig übertrieben, doch das angespannte Gefühl der Sekunde des Nicht-Findens kennen wir wohl dennoch alle. Tipp der dortigen Redakteure ist ein Taschenorganizer – finden wir aber angesichts unserer durchschnittlich 20 Taschen unpraktikabel. Die sind ja schließlich alle unterschiedlich groß.

Stress durch die Handtasche

Die Handtasche als mobiler Lebensraum

Viel besser gefällt uns da schon diese Charakterisierung der Handtasche: ein mobiler Lebensraum oder auch gerne mal Finanzzentrum! Deshalb lassen wir sie auch nur so ungerne aus den Augen und verwenden jeden Tag Minimum ein paar Minuten darauf, sie auszuwählen. Um beim Umfüllen von einer in die andere Tasche nicht allzu viel Zeit zu verbrauchen, sollten ein paar Standards einfach in jeder Tasche immer drin sein: Tampons, Taschentücher, Mascara (kann ja auch eine fast ausgebrauchte sein), Lipbalm und ein Stift. Dann müssen nur noch Handy, Geldbeutel und Schlüssel umziehen.

Und um den Rückenschmerzen zu entgehen: ab und an sollte die Eitelkeit daheim bleiben und Urlaub machen. Wenn Laptop, Wasserflasche und Bücher mit müssen, dann kann es auch mal ein Rucksack sein – die moderne Businessfrau kann aber auch auf einen Trolley setzen. Das dankt der Rücken bis ins hohe Alter!

Foto: Uluc Ceylani / Shutterstock.com

Post a Comment