Reisen

Frauen-Städtetrip nach Hamburg

Mit den Freundinnen ein verlängertes Wochenende wegfahren – nur wohin? Um mal von Familie und Berufsalltag abschalten zu können, ist so ein Ausflug mit den besten Freundinnen genau richtig. Wir nennen Ihnen gute Gründe, wieso der Trip in die nördlichste Metropole Deutschlands führen sollte. Auf dem Programm stehen hier Shoppen, Erholung, Sightseeing und abendliches Ausgehen! Da bleibt kein Wunsch offen, oder?

Hamburg hat besonders viel Charme dank des vielen Wassers!

Hamburg hat besonders viel Charme dank des vielen Wassers!

Mitten in Hamburg: Bummeln und flanieren

Neben der Mönckebergstraße lädt vor allem das Karree zwischen Jungfernstieg, Rathaus und Gänsemarkt – rund um die Große Bleiche – ein. Hier gibt es nette Boutiquen und zahlreiche Marken-Läden. Hamburg bietet deutlich mehr als nur die großen Modeketten, um Shoppen zu gehen! Außerdem können Sie eine Café Pause am Jungfernstieg einlegen und Leute gucken.

..und ab auf die Alster

Direkt am Jungfernstieg legen auch die Alsterschipper ab, die Sie auf einer Rundfahrt bis in den Stadtpark bringen. Dabei geht es hindurch durch enge Wasserstraßen und entlang von wunderschönen Villen. Die Alsterfahrten auf den Kanälen ermöglichen nochmal einen ganz neuen Blickwinkel auf die Stadt und sind wunderbar erholsam!

Weiter geht es in die Schanze…

Das Schanzenviertel ist ein wenig alternativer als der Rest Hamburgs. Hier gibt es neben vielen Cafés und Bars auch allerlei Geschäfte mit hübschem Krimskram. Ähnliches findet sich übrigens auch entlang der Osterstraße – je nachdem, was für Sie besser zu erreichen ist.

Abends ausgehen in Hamburg

Beginnen Sie Ihren Abend mit einem leckeren Steak im Block House! Das ist zwar eine Kette, allerdings stammt sie aus Hamburg und gehört einfach dazu zum Städteprogramm. Anschließend geht es dann für einen Cocktail am besten in die 20Up-Skybar, denn hier haben Sie den besten Blick über den Hafen. Und direkt ums Eck ist die Reeperbahn mit all ihren Bars, Clubs und Diskotheken. Hier heißt es dann ins Nachtleben stürzen und ausprobieren.

Am Hafen lädt Sonntag Früh der Fischmarkt zu einem morgendlichen Fischbrötchen.

Am Hafen lädt Sonntag Früh der Fischmarkt zu einem morgendlichen Fischbrötchen.

Unter Studenten besonders beliebt ist der Hamburger Berg, hier wird viel getrunken und getanzt. Ist das nichts für Sie, dann suchen Sie sich etwas um den Hans-Albers-Platz: von außen hört man hier meist schon, was innen so läuft!

Möchten Sie lieber schick essen gehen, dann sind die Restaurants entlang der Langen Reihe zu empfehlen – am Ende wartet dann hier auch noch eine gute Cocktailbar, das Layback, auf Sie. Die Straße ist übrigens mittlerweile eine der teuersten Wohngegenden Hamburgs, obwohl sie in St. George liegt.

Und Sonntags dann?

Da machen Sie zum Abschluss am besten noch den Ausflug an die Willkomm Höft in Wedel. Hin kommen Sie wahlweise mit dem Schiff ab Hamburger Hafen oder aber mit Bahn und Bus. Bei lecker Kaffee und Kuchen können Sie Schiffe gucken und Hamburg verabschieden!

Bilder: Inga Nielsen, shutterstock.com / Marco Brockmann, shutterstock.com

Post a Comment

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück