Wechseljahre

Pflanzliche Mittel in den Wechseljahren

Oft kann man mit pflanzlichen Mitteln Wechseljahrbeschwerden lindern.

Häufig werden folgende Mittel angewandt:

Traubensilberkerze
Die Traubensilberkerze besitzt östrogenähnliche Eigenschaften, Auszüge der Droge sind Bestandteile von Arzneifertigpräparaten, die als Stimulans bei Funktionsstörungen der weiblichen Geschlechtsorgane, besonders bei dysmenorrhoischen sowie klimakterisch bedingten neurovegetativen Beschwerden angewendet werden.

Anwendungsbereiche sind Zyklusunregelmäßigkeiten und schmerzhafte Regelblutungen. Es wirkt bei prämenstruellen Beschwerden und bei Beschwerden während der Wechseljahre.

Die Wirksamkeit bei Wechseljahresbeschwerden wurde wissenschaftlich belegt.

Mönchspfeffer
Wird häufig angewandt bei Zyklusunregelmäßigkeiten, Blutungsstörungen, Schmerzen während der Periode und Wechseljahresbeschwerden.

Johanniskraut
Ein Phytopharmakon mit einer leichten stimmungsaufhellenden und stabilisierenden Wirkung. Zahlreiche wissenschaftliche Studien belegen die Wirksamkeit von Johanniskraut. Johanniskraut wird bei leichten Depressionen und psychovegetativen Störungen eingesetzt, ebenso bei innerer Unruhe und Angst.

Denken Sie daran, dass pflanzliche Heilstoffe nicht unbedacht eingesetzt werden dürfen.

Auch pflanzliche Stoffe kann man überdosieren ! Auch hier gilt: fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Post a Comment