1. Startseite
  2. »
  3. Beauty
  4. »
  5. Kosmetik
  6. »
  7. Lidstrich und Augenform: Perfekte Harmonie für einen strahlenden Blick

Lidstrich und Augenform: Perfekte Harmonie für einen strahlenden Blick

Lidstrich und Augenform: Perfekte Harmonie für einen strahlenden Blick

Das Wichtigste in Kürze

Wie erkenne ich, welcher Lidstrich meinem Auge schmeichelt?

Analysiere Deine Augenform und wähle die passende Lidstrichtechnik, um Deine individuellen Vorzüge zu betonen. Hier mehr…

Welche Lidstrich-Technik öffnet das Auge optisch?

Für eine optische Öffnung und einen frischen Blick sorgt ein sanfter Wing mit leichter Aufwärtsbewegung am äußeren Augenwinkel. Mehr Infos findest Du hier…

Wie finde ich heraus, welche Augenform ich habe?

Betrachte Deine Augen im Spiegel und analysiere die Kontur, den Abstand und die Position der Augen. Alles Weitere hier…

In diesem Artikel dreht sich alles um das perfekte Zusammenspiel zwischen dem Lidstrich und der Form Deiner Augen. Wir zeigen Dir, wie Du Deine Augenform richtig bestimmst. Und welche Lidstrich-Technik am besten zu Dir passt. So kannst Du Deinen Blick zum Strahlen bringen. Und Deine individuellen Vorzüge betonen. Dabei helfen wir Dir, häufige Fehler zu vermeiden. Und geben Dir wertvolle Tipps für ein gelungenes Augen-Make-up.

Die verschiedenen Augenformen: So erkennst Du Deine individuelle Form

Mit Gel-Eyeliner lassen sich kreative und ausdrucksstarke Lidstrich-Designs kreieren.

Jeder Mensch hat seine eigene, einzigartige Augenform. Diese kann sich in vielerlei Hinsicht unterscheiden. Es ist wichtig, die besonderen Merkmale Deiner Augenform zu erkennen und zu verstehen, um den perfekten Lidstrich für Deine Augen zu finden. In diesem Kapitel stellen wir Dir die häufigsten Augenformen vor. Außerdem erklären wir Dir, wie Du Deine individuelle Augenform erkennen kannst.

Mandelförmige Augen: Mandelförmige Augen sind durch eine sehr gleichmäßige und ausgewogene Kontur gekennzeichnet. Die Augen sind oval und laufen beidseitig leicht spitz zu. Diese Augenform ist in der Regel am einfachsten zu schminken. Da die Proportionen sehr harmonisch sind, lassen sich viele Lidstrichtechniken anwenden.

Runde Augen: Runde Augen sind durch ihre große, offene Form und Kreiskontur gekennzeichnet. Bei dieser Augenform liegt die Betonung auf der Augenhöhe. Dadurch wirken die Augen besonders offen und wach. Um runde Augen noch mehr zu betonen, eignen sich Lidstriche. Sie strecken das Auge optisch und gleichen die Proportionen aus.

Schlupflider: Bei Schlupflidern liegt das Oberlid auf dem beweglichen Lid auf, wodurch die Lidfalte weniger sichtbar ist oder ganz verschwindet. Da der Lidstrich leicht verschwindet oder verwischt, kann das Schminken von Schlupflidern etwas schwieriger sein. Ein dünner, präziser Lidstrich, der am äußeren Augenwinkel leicht nach oben gezogen wird, kann hier Abhilfe schaffen: Die Augen öffnen sich optisch.

Tiefliegende Augen: Bei tiefliegenden Augen liegt die Augenhöhle tiefer im Gesicht. Die Lidfalte ist stärker ausgeprägt. Der Lidstrich sollte am inneren Augenwinkel dünner und am äußeren Augenwinkel breiter gezogen werden, um diese Augenform zu betonen. Das Ergebnis ist eine optische Tiefe und ein strahlendes Aussehen der Augen.

Asiatische Augen: Asiatische Augen weisen häufig eine Monolidfalte auf. Das bedeutet, dass die Lidfalte weniger ausgeprägt ist oder ganz fehlt. Im Vergleich zu anderen Augenformen ist der Augapfel in der Regel flacher. Breitere Lidstriche, die am äußeren Augenwinkel leicht nach oben gezogen werden, eignen sich zur Betonung dieser Augenform. Dies hilft, die Augen zu definieren und sie optisch zu öffnen.

Weit auseinander stehende Augen: Bei weit auseinander stehenden Augen ist der Abstand zwischen den Augen größer als bei den anderen Augenformen. Um die Proportionen auszugleichen, kann ein Lidstrich verwendet werden. Dieser beginnt am inneren Augenwinkel und wird zum äußeren Augenwinkel hin breiter. Dadurch rücken die Augen optisch näher zusammen. Das Gesamtbild wirkt harmonischer.

Keyfactbox

Wusstest Du, dass es sogar spezielle Lidstrich-Techniken für Menschen gibt, die eine Brille tragen? Der Blick hinter der Brille wird mit der richtigen Technik betont und die Augen wirken größer.

Welcher Lidstrich passt zu welcher Augenform?

Es ist wichtig, den richtigen Lidstrich für Deine individuelle Augenform zu wählen, um das Beste aus Deiner Augenform herauszuholen und Deine Augen optimal in Szene zu setzen. In diesem Kapitel geben wir Dir hilfreiche Tipps: Welche Lidstrich-Technik eignet sich am besten für welche Augenform?

Mandelförmige Augen: Bei mandelförmigen Augen kannst Du den Lidstrich am flexibelsten wählen. Ein klassischer Lidstrich, der entlang des Wimpernkranzes verläuft und am äußeren Augenwinkel in einem leichten Schwung ausläuft, betont die harmonischen Proportionen dieser Augenform. Das Ergebnis ist ein eleganter Look.

Runde Augen: Für runde Augen eignet sich ein dünner Lidstrich. Er streckt die Augen optisch und gleicht ihre Proportionen aus. Ein längerer Lidstrich am äußeren Augenwinkel verleiht mehr Länge und lässt die Augen weniger rund erscheinen.

Schlupflider: Bei Schlupflidern ist es wichtig, den Lidstrich am äußeren Augenwinkel etwas dicker aufzutragen. Dadurch öffnen sich die Augen optisch und der Blick wird auf den äußeren Augenbereich gelenkt. Ein leicht nach oben gezogener Lidstrich betont die Augen zusätzlich, ohne zu dominant zu wirken.

Tiefliegende Augen: Um tiefliegende Augen zu betonen, sollte man helle Farben und einen schmalen Lidstrich wählen. Das gibt den Augen optisch Tiefe. Sie wirken größer und strahlender. Verstärken lässt sich der Effekt durch einen dezenten Lidstrich am äußeren Augenwinkel.

Asiatische Augen: Bei asiatischen Augen empfiehlt es sich, den Lidstrich entlang des Wimpernkranzes zu ziehen. Am äußeren Augenwinkel sollte der Lidstrich in einem sanften Wimpernkranz auslaufen. Auf diese Weise erhältst du mehr Definition in den Augen und eine optische Öffnung der Augen. Du kannst auch gerne mit verschiedenen Techniken und Farben für den Lidstrich experimentieren, um herauszufinden, was am besten zu dir passt.

Weit auseinanderliegende Augen: Bei weit auseinanderliegenden Augen empfiehlt es sich, den Lidstrich am inneren Augenwinkel dicker und zum äußeren Augenwinkel dünner werden zu lassen. Ein kürzerer Lidstrich am äußeren Augenwinkel rückt die Augen optisch näher zusammen. Die Proportionen wirken harmonischer.

Tipp: Um ein besseres Verständnis für unterschiedliche Lidstrich-Techniken zu erlangen, probiere sie zuerst auf Papier mit einem Stift aus. Dies hilft, ein Gefühl für die Handhabung und die Striche zu entwickeln.

Abgestimmt auf die individuelle Augenform, kann der Lidstrich die natürliche Schönheit der Augen betonen.

Lidstrich auftragen: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Schritt 1: Zuerst solltest Du Deine Augenpartie gründlich reinigen. So entfernst Du Öl und Schmutz. Dann trage eine leichte Lidschattengrundierung auf. Das macht den Lidschatten haltbarer und die Farben intensiver.

Schritt 2: Wähle den richtigen Eyeliner für die Technik, die Du anwenden möchtest. Ein flüssiger Eyeliner eignet sich für präzise und scharfe Linien, ein Gel-Eyeliner für einen weicheren und rauchigeren Look und ein Stift-Eyeliner für ein einfaches und schnelles Auftragen.

Schritt 3: Am inneren Augenwinkel beginnen. Den Lidstrich entlang des Wimpernkranzes bis zum äußeren Augenwinkel ziehen. Achte darauf, dass der Lidstrich so nah wie möglich an den Wimpern verläuft. So vermeidest du Lücken.

Schritt 4: Vergleiche den Lidstrich auf beiden Augen und achte darauf, dass er symmetrisch ist. Mit einem Wattestäbchen oder einem kleinen, in Abschminkmittel getauchten Pinsel kannst Du eventuelle Unregelmäßigkeiten vorsichtig korrigieren.

Schritt 5: Verlängere den Lidstrich am äußeren Augenwinkel leicht nach oben, wenn Du einen Wing hinzufügen möchtest. Orientiere Dich an der natürlichen Verlängerung der unteren Wasserlinie, um die optimale Richtung des Wings zu finden.

Schritt 6: Lass den Lidstrich kurz trocknen. Das verhindert ein Verwischen. Anschließend die Wimpern mit einer passenden Mascara tuschen. So wird der Look abgerundet und die Augen noch mehr betont.

Tipp: Achte darauf, beim Auftragen des Lidstrichs stets einen Spiegel zu benutzen. So kannst Du sicherstellen, dass die Lidstriche auf beiden Augen symmetrisch und gleichmäßig gestaltet sind.

Exkurs: Perfekte Tools für Deinen Lidstrich

Ein gelungener Lidstrich hängt nicht nur von der richtigen Technik ab. Auch die verwendeten Produkte und Hilfsmittel spielen eine wichtige Rolle. Wir haben einige Empfehlungen zusammengestellt, die Dir helfen sollen, das optimale Lidstrich-Equipment zu finden:

Liquid Eyeliner: Dieser Eyeliner ist ideal für präzise Lidstriche. Er eignet sich sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene. Die feine Spitze ermöglicht sowohl dünne als auch dicke Linien und scharfe Wings.

Gel-Eyeliner: Gel-Eyeliner bieten eine intensive Farbabgabe. Sie sind ideal für kreative und ausgefallene Looks. Sie sind in vielen verschiedenen Farben erhältlich und lassen sich leicht auftragen. So kannst Du verschiedene Stile und Effekte ausprobieren.

Eyeliner-Stifte: Eyeliner-Stifte sind besonders einfach zu handhaben. Sie sind ideal für unterwegs oder wenn Du Dich schnell schminken möchtest. Die meisten Stifte sind in verschiedenen Farben erhältlich. Mit ihnen kannst Du sowohl dünne als auch dicke Linien ziehen.

Präzisionspinsel: Ein Präzisionspinsel ist eine gute Wahl, wenn Du feine Linien und scharfe Flügel ziehen möchtest. Mit diesem Werkzeug kannst Du den Eyeliner sehr präzise auftragen. So erreichst Du das gewünschte Ergebnis.

Lidschatten-Base: Um ein Verwischen des Lidstrichs zu verhindern und die Farbe zu intensivieren, ist eine gute Lidschattengrundierung unerlässlich. Die Grundierung sorgt dafür, dass der Eyeliner länger hält. Außerdem hilft sie, Fältchen und Unregelmäßigkeiten auf dem Lid zu kaschieren.

Tipp: Wähle einen wasserfesten Eyeliner, um zu vermeiden, dass der Lidstrich im Laufe des Tages verschmiert oder verwischt. Dies sorgt für ein langanhaltendes und makelloses Ergebnis.

AngebotBestseller Nr. 1
NYX Professional Makeup Epic Ink Eye Liner, Filzstift, Wasserfest, Vegane Formel, Shade 01
NYX Professional Makeup Epic Ink Eye Liner, Filzstift, Wasserfest, Vegane Formel, Shade 01
Vielseitig anwendbar für alle Augenfarben, Kräftige Farbe und langanhaltender Effekt; Einfache Anwendung, Vegane Formel
9,99 EUR −15% 8,50 EUR Amazon Prime

Vor- und Nachteile der verschiedenen Eyeliner-Arten:

Flüssiger Eyeliner

Vorteile

präzise Linienführung
große Farbauswahl
gute Deckkraft

Nachteile

kann bei unruhiger Hand schwierig sein
trocknet langsamer
potenzielles Verschmieren

Gel-Eyeliner

Vorteile

intensive Farbe
lange Haltbarkeit
einfache Kontrolle

Nachteile

erfordert einen separaten Pinsel
kann bei längerer Lagerung eintrocknen
kann schwieriger zu entfernen sein

Eyeliner-Stift

Vorteile

einfache Handhabung
ideal für unterwegs
schnelltrocknend

Nachteile

begrenzte Farbauswahl
Spitze kann mit der Zeit stumpf werden
geringere Deckkraft
Eine präzise Linienführung mit flüssigem Eyeliner zaubert einen klassischen, eleganten Look.

Dein individueller Lidstrich für strahlende Augen

Du kannst Deinem Blick mehr Ausdruck verleihen und Deine natürlichen Vorzüge betonen, indem Du die richtige Lidstrich-Technik für Deine Augenform wählst. In diesem Artikel haben wir Dir gezeigt, wie Du Deine Augenform erkennen kannst und welcher Lidstrich am besten zu Dir passt. Mit den richtigen Hilfsmitteln und ein wenig Übung wirst Du schon bald ein Meister des Lidstrichs sein und Deinen Augen einen strahlenden und individuellen Look verleihen.

Quellen

Ähnliche Beiträge