Athleisure-Wear | © panthermedia.net / fxquadro
Mode

Athleisure-Wear: Den Trend richtig kombinieren

Sportlich, bequem und gleichzeitig für jeden Anlass geeignet – der neue Mode-Trend verspricht das perfekte Outfit für den Alltag, ein Date oder im Büro. Die Rede ist von Athleisure-Wear. Doch was ist das Besondere an ihm? Unter anderem die Tatsache, dass Tennissocken, Hoodies und vor allem Jogginghosen wieder die It-Pieces der Saison sind. Ja, Sie haben richtig gehört! Die Jogginghose erobert den Catwalk für sich zurück und darf in keinem Schrank mehr fehlen. Doch wie kombinieren Sie diesen Trend richtig, damit Sie für jede Gelegenheit passend gekleidet sind? Wir stellen Ihnen einige Kombinationen vor, mit denen Sie immer und überall ein optisches Highlight sind.

Track-Pants – vergessen Sie Sweatstoff

Es gibt zwar nicht in jedem Unternehmen einen vorgeschriebenen Dresscode, doch ein Schlabberlook ist wohl nirgendwo gern gesehen. Wenn es aber heißt, bequem soll es sein, denkt wohl jeder von uns an die Jogginghose aus weichem Sweatstoff. Diese Modelle, deren Erkennungszeichen meistens die ausgebeulten Knie sind, sollten Sie auf jeden Fall nur Zuhause tragen. Die ist weder für ein Date, noch fürs Büro geeignet. Greifen Sie stattdessen zur Weiterentwicklung der ursprünglichen Joggingshose: den Track-Pants. Dabei handelt es sich um Produkte aus sehr hochwertigen Materialien wie Seide, Cord oder Polyester. Auch beim Schnitt haben die Track-Pants ganz klar die Nase vorn. Denn sie sind deutlich weiter geschnitten als normale Jogginghosen, besitzen aber ebenfalls einen elastischen Bund mit Tunnelzugband, der weder einengt oder die Bewegungsfreiheit beschränkt. Sie wollen mehr über die Unterschiede zwischen Track-Pants und Jogginghose wissen? Dann empfiehlt sich ein Blick in diesen Ratgeber. Darin erhalten Sie fiele Stylingtipps und erfahren wichtige Details im Jogginghosen-Knigge.

Mit Bluse und Blazer ins Büro

Wenn es nicht allzu formell sein muss, sind Sie mit einer Kombination aus Track-Pants, Bluse und Blazer immer top gestylt. Entscheiden Sie sich beispielsweise für eine schwarze Jogginghose mit dekorativer Spitze oder modischen Cut-Outs an der Seite. Diese Modelle sehen sehr edel aus und passen perfekt ins Büro. Tragen Sie dazu am besten eine Bluse aus leichtem, fließendem Stoff. Sie ist bequem, macht aber optisch trotzdem etwas her. Sie können ruhig zu einer verspielten Bluse oder Tunika greifen. Wie wäre es beispielsweise mit einem Modell mit zartem Rüschenkragen? Dieser wirkt sehr feminin und greift die Spitze der Track-Pants hervorragend auf. Achten Sie dann aber darauf, zu einem schlichten Blazer zu greifen, damit es nicht too much aussieht. Passend dazu ein schönes Paar Pumps und Sie sind bereit für jeden Kundentermin.

Mit Pullover oder Top zum Date

Bei einer Verabredung will man natürlich immer die eigenen Vorzüge in den Vordergrund rücken und einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Da ist ein Schlabberlook selbstverständlich fehl am Platz. Doch auch zu diesen Anlässen können Sie mit Track-Pants punkten. Greifen Sie ruhig zu einem Modell mit kräftigeren Farben – zum Beispiel Weinrot. Und kombinieren Sie sie mit einem hübschen Top. Das Outfit passt nicht nur zu einem Date, sondern ist auch ideal, wenn Sie anschließend mit Ihren Freundinnen die Clubs unsicher machen wollen. Etwas bequemer wirkt der Look mit einem figurbetonten Pulli und Sneakers.

Mit Sneakers und Hoodie zum Stadtbummel

Beim Shoppen brauchen wir bequeme Kleidung, die uns ausreichend Bewegungsfreiheit gibt, gleichzeitig aber auch schick aussieht. Da es jetzt langsam kalt wird, bietet sich ein Hoodie oder Pulli quasi an. Beide Modelle liegen aktuell absolut im Trend, schützen Sie vor der Kälte und lassen sich außerdem sehr gut zu Jeans, Track-Pants oder Röcken kombinieren. Farbenfrohe Sneakers, um dem tristen grau des nahenden Winters den Kampf anzusagen, runden den Look ab. Versuchen Sie, Accessoires in den gleichen Farben wie Ihre Sneakers zu finden. Setzen Sie mit einem knalligen Schal und schicken Handschuhen optische Highlights. Mehr Tipps zum Athleisure-Trend finden Sie hier.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL0RXVGl1TW5ZYzlZIiB3aWR0aD0iNjQwIiBoZWlnaHQ9IjM1MCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48c3BhbiBzdHlsZT0iZGlzcGxheTogaW5saW5lLWJsb2NrOyB3aWR0aDogMHB4OyBvdmVyZmxvdzogaGlkZGVuOyBsaW5lLWhlaWdodDogMDsiIGRhdGEtbWNlLXR5cGU9ImJvb2ttYXJrIiBjbGFzcz0ibWNlX1NFTFJFU19zdGFydCI+77u/PC9zcGFuPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=
Post a Comment

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück