Lange Haare als Schoeheitsideal | © panthermedia.net / AllaSerebrina
Beauty Stil Tipps

Meine erste Perücke – Vorteile, Tipps und alles was ihr wissen solltet

Egal ob bei Haarausfall oder dem Wunsch nach täglicher Veränderung: Perücken sind inzwischen vollkommen alltäglich und schon längst kein Tabuthema mehr. Sie helfen Frauen mit Haarausfall sich wieder schön zu fühlen und geben experimentierfreudigen die Möglichkeit ihren Look Tag für Tag komplett zu verändern. Das Image der Perücke, die nur von alten Damen getragen wird, die ihre grauen Haare unter unnatürlich schimmernden Synthetikmatten verstecken, ist absolut veraltet. Die Perücke kann mehr als nur Haarausfall verstecken und könnte schon bald DAS neue Lieblingsaccessoire werden.

Perücken geben Frauen, die unter Haarausfall leiden, neue Lebensfreude. Doch auch unter Frauen mit gesunden Haaren gibt es immer mehr Perückenfans und das aus gutem Grund. Wir zeigen euch im Folgenden die Vor- und Nachteile einer Perücke und was ihr bezüglich Auswahl, Pflege und Styling beachten solltet.

Wieso eine Perücke?

Langes Haar | © panthermedia.net / puhhha

Langes Haar | © panthermedia.net / puhhha

Die Schönheit einer Frau definiert sich nicht allein durch ihre Haare – ganz klar! Und doch sieht der Großteil der Bevölkerung langes und gesundes Haar als Schönheitsideal an. Das macht es vielen Frauen mit Haarausfall oder sehr dünnem Haar schwer, sich in ihren Körpern wohl zu fühlen. Eine Perücke kann in diesem Fall helfen. Durch die ständige Weiterentwicklung der Herstellungstechniken sehen Perücken heute sehr natürlich aus und sind im besten Fall nicht von echten Haaren zu unterscheiden. Weitere Informationen über die Verarbeitung von Perücken, und wie ihr die richtige für eure Bedürfnisse auswählt, findet ihr auf dieser bekannten Fachseite für Perücken. Übrigens: Auch über den fehlenden Tragekomfort müsst ihr euch bei modernen Perücken keine Gedanken mehr machen. Da gibt es nichts mehr was kratzt, juckt oder (sofern sie richtig sitzt) plötzlich verrutscht.

Echthaar oder Synthetik?

Eine der wichtigsten Entscheidungen, neben der Farbe und Länge der Perücke, ist die Auswahl des Materials: Echthaar oder Synthetikfaser? Das kommt ganz auf eure individuellen Wünsche an, denn beides hat seine Vor- und Nachteile. Zunächst aber ist zu betonen, dass die Synthetikfaserperücke der Echthaarperücke in Sachen natürliches Aussehen um nichts nachsteht. Die Echthaarperücke kommt einem natürlichen „Haarerlebnis“ aber am nächsten, da die Haare Hitze aushalten und somit gelockt, geglättet und auch gefärbt werden können. Dafür müssen die Haare natürlich immer wieder neu gemacht werden, da sie das Styling nur über ein paar Tage halten. Zudem sind sie durch die recht aufwendige Verarbeitung ein wenig teurer als die Synthetikfaser. Einen Bericht über die Arbeit eines Perückenmachers und die Herkunft der Perücke findet ihr auf der verlinkten Website. Bei der Synthetikperücke habt ihr hingegen immer nur ein – dafür aber gleichbleibend perfektes – Styling, das sich nur schwer verändern lässt, da die Fasern nicht hitzebeständig sind. Dafür gibt es stylingtechnisch aber auch so gut wie nichts zu tun: Aufsetzen, richten und los geht‘s!

Was muss ich beachten?

Frau mit Perücke | © panthermedia.net / shotsstudio

Frau mit Perücke | © panthermedia.net / shotsstudio

Wie auch echte Haare, muss eine Perücke gewaschen und gepflegt werden. Beim Reinigen der Perücke sollte auf individuelle Pflegehinweise geachtet werden. Waschen solltet ihr die Perücke – je nachdem ob sie täglich oder nur zu gewissen Anlässen getragen wird – alle sieben bis zehn Tage. Ansonsten kann es passieren, dass sie ihre Form und ihren Glanz verliert. Das Haar sollte im nassen Zustand weder ausgewrungen noch gekämmt werden. Auch wenn ihr euch für eine hochwertige Echthaarperücke entschieden habt, solltet ihr auf gewöhnliches Haarshampoo verzichten und auf die, speziell für Echthaar- bzw. Synthetikperücken ausgelegte Pflege zurückgreifen.
Tipps zum Aufsetzen und Stylen

Dass die Perücke plötzlich vom Kopf fällt oder seitlich verrutscht, ohne dass man es merkt, ist wohl der Albtraum eines jeden Perückenträgers. Doch wenn ihr die richtige Größe für euch gefunden habt, ist das fast unmöglich. Und doch gibt es einige Dinge, die ihr beim Stylen der Perücke beachten könnt.

Wenn ihr noch nie eine Perücke getragen habt, solltet ihr euch für ein Modell entscheiden, das keiner aufwendigen „Montur“ bedarf. Die meisten Perücken können einfach wie eine Mütze aufgesetzt werden. Vor dem ersten Tragen solltet ihr die Perücke leicht ausschütteln, damit die Haare aufgelockert werden und die Frisur sich legen kann. Tolle Tipps zum Styling einer Perücke findet ihr auf der hier verlinkten Website.

Die Verwendung einer Perücken-Cap können wir euch nur ans Herz legen. Beim Trage der Perücke über den eigenen Haupthaaren sorgt sie dafür, dass die eigenen Haare eng am Kopf anliegen und keine einzelnen Härchen unter der Perücke hervorlugen. Bei Menschen ohne Haare sorgt die Perücken-Cap für einen besseren Halt als auf der glatten Kopfhaut und schützt sie zusätzlich vor Schweiß und abgestorbenen Hautschüppchen. Dadurch habt ihr länger Freude an einer frischen und glänzenden Perücke.

Fazit

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL3g0ZXdTWU5qNnp3IiB3aWR0aD0iNzIwIiBoZWlnaHQ9IjQxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

Perücken sind eine großartige Erfindung, mit denen Frauen (aber auch Männern) weltweit das Leben erleichtert wird. Sie verstecken Haarausfall, geben Lebensfreude, neues Selbstbewusstsein und die Möglichkeit unseren Look jeden Tag aufs Neue zu erfinden und zu ändern. Mit der Auswahl der richtigen Größe, Farbe, Form und dem nötigen Know-How bezüglich Pflege und Styling werdet ihr euer neues Lieblingsaccessoire schon bald nicht mehr missen wollen.

Post a Comment

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück