Diabetes in den Wechseljahren Frau | © panthermedia.net /imagepointfr

Wechseljahre und Diabetes: Eine besondere Herausforderung für uns Frauen

Frauen, die unter Diabetes leiden, stehen mit dem Einsetzen der Menopause vor einer doppelten Belastung. Umso wichtiger ist es, sich zu informieren welche Risiken und gesundheitlichen Probleme durch die Wechseljahre entstehen können. Von Gewichtszunahme bis hin zu Schlafstörungen, in Verbindung mit Diabetes haben diese hormonellen Schwankungen Einfluss auf den Insulinspiegel.

Probleme durch Diabetes in den Wechseljahren

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL09nYVBucVlCeGZnIiB3aWR0aD0iNzUwIiBoZWlnaHQ9IjQwMCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

Veränderungen im Blutzuckerspiegel

Durch die Menopause verändern sich die Hormone im Körper einer Frau. Östrogen und Progesteron beeinflussen inwieweit die Zellen auf Insulin reagieren. Durch die Veränderungen der Hormone während der Menopause kommt es auch zu Schwankungen im Blutzuckerspiegel. Frauen mit Diabetes sollten deshalb sehr genau darauf achten, dass ihr Blutzuckerspiegel  in der Norm bleibt, denn sonst drohen ernsthafte Komplikationen.

Infektionen
Diabetikerinnen haben, aufgrund des erhöhten Blutzuckerspiegels, schon vor den Wechseljahren ein erhöhtes Risiko für Blasenentzündungen und vaginale Infekte. Nach der Menopause sinkt der Östrogenspiegel. Es wird dadurch leichter für die Bakterien in die Blase und Vagina zu gelangen. Das Risiko von Infektionen wird noch stärker erhöt. Betroffene Frauen sollten deshalb regelmäßig zum Frauenarzt gehen und bestimmte Maßnahmen ergreifen um Infektionen zu vermeiden.

Gewichtszunahme

Viele Frauen nehmen in den Wechseljahren durch die Hormonumstellung an Gewicht zu. Mehr Kilos auf der Waage fordern jedoch auch eine erhöhte Zufuhr an Diabetiker-Medikamenten und Insulin. Sprechen Sie deshalb mit ihrem Arzt; wenn sie eine Gewichtszunahme registrieren. Durch eine gesunde Ernährung und viel Bewegung können Sie ihre Hormone im Gleichgewicht halten und damit auch Ihr Gewicht kontrollieren.

Schlafprobleme
Während und nach der Menopause werden viele Frauen von Hitzewallungen und Nachtschweiß heimgesucht. Der normale Schlafrhythmus wird gestört. Besonders Schlafentzug macht es vielen Frauen jedoch schwerer ihre Blutzuckerwerte konstant zu halten. Wenn die Symptome der Wechseljahre Sie zu sehr von einem gesunden Schlaf abhalten, sollten Sie sich mit einem Arzt in Verbindung setzen und eventuell eine Hormontherapie in Erwägung ziehen.
Post a Comment

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück