Der perfekten Lidstrich | © panthermedia.net /malyuginphoto
Beauty Kosmetik Stil Tipps

Schwungvoll in Szene gesetzt – Die besten Tipps für den perfekten Lidstrich

Auch für Frauen mit einer festen Schminkroutine wird der Lidstrich jedes Mal aufs Neue wieder zum Drahtseilakt. Nur selten gelingt der Lidstrich auf Anhieb wirklich gut. Gerade dann, wenn einmal nicht so viel Zeit morgens im Bad ist oder man besonders hübsch aussehen möchte, klappt es oftmals gar nicht. Dann steht man nur stundenlang vor dem Spiegel und versucht zu retten, was noch zu retten ist. Dabei ist es mit den richtigen Tipps und Tricks gar nicht mal so schwer, den perfekten Lidstrich zu ziehen.

Warum der Lidstrich so beliebt ist

Zu einem formvollendeten Make-Up gehört in vielen Fällen auch ein Lidstrich. Dieser kann je nach Geschmack und Anlass mehr oder weniger breit ausfallen. Er lässt die Wimpern dichter wirken und sorgt somit für einen ganz besonders auffälligen Augenaufschlag. Es ist natürlich wichtig, dass der Lidstrich möglichst gerade gezogen ist. Doch genau hierbei haben viele Frauen so ihre Schwierigkeiten: Immer wieder missglückt der Strich am oberen Wimpernkranz. Beim Nachbessern wird der Lidstrich dann oft nach und nach viel zu dick, sodass man sich am Ende entnervt wieder abschminkt und von vorn anfängt. Damit ihr dies in Zukunft verhindern könnt, haben wir hier für euch einige Tricks zusammengestellt, die euch dabei helfen können, in Zukunft problemlos und ohne viel Mühe einen Lidstrich zu ziehen.

Tipps für den perfekten Lidstrich

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL20xb25BLThNeWdVIiB3aWR0aD0iNzUwIiBoZWlnaHQ9IjQzMCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

Erst außen, dann innen

Viele Frauen versuchen den Lidstrich in einem Schwung aufzumalen. Dabei geht es schrittweise viel einfacher: Beginnt am äußeren Augenwinkel und deutet zunächst die Umrandungen des Lidstrichs an. Anschließend könnt ihr sie dann „ausmalen“, wenn ihr mit der Form zufrieden seid. Fahrt dann am inneren Augenwinkel fort, sodass ihr den Lidstrich am Ende nur noch in der Mitte verbinden müsst. So schafft ihr in den meisten Fällen deutlich schönere Konturen des Lidstrichs. Darüber hinaus ist es wichtig, dass der Lidstrich möglichst nah am Wimpernkranz liegen. Nur so wirken die Wimpern wirklich fülliger.

Ruhig und genau arbeiten

Um einen präzisen Lidstrich ziehen zu können, solltet ihr euch genug Zeit nehmen, besonders dann, wenn ihr noch nicht so geübt seid. Um Verwackelungen des Lidstrichs zu vermeiden, kann es helfen, das Augenlid mit der freien Hand beim Auftragen des Eyeliners ein wenig zu straffen. Am besten stützt ihr euren Ellenbogen beim Schminken auf einem Untergrund auf, sodass ihr eine relativ ruhige Hand habt.

Soft oder präzise?

Auch die Auswahl des Make-Ups hat Auswirkungen auf euren Lidstrich: Wenn ihr beispielsweise lieber einen etwas weicheren Lidstrich haben wollt, solltet ihr einen ganz normalen Kajal verwenden. Dieser sorgt für weiche Linien und lässt sich zusätzlich noch ein wenig verwischen. Für diejenigen, die eher präzise Lidstriche bevorzugen, empfiehlt sich ein flüssiger Eyeliner, mit dem ihr die Konturen der Linie ganz genau definieren könnt.

Mit Wattestäbchen korrigieren

Falls dann doch einmal ein kleiner Patzer passieren sollte: Auf keinen Fall mit dem Finger wegwischen! Das führt in der Regel nur dazu, dass der Lidstrich verschmiert oder verwischt wird. Zusätzlich hilft das Wischen mit dem Finger oft nicht viel. Stattdessen solltet ihr lieber auf Wattestäbchen zurückgreifen. Sie eignen sich perfekt zum Verbessern kleiner Unsauberkeiten. Noch besser geeignet sind natürlich spezielle Kosmetikstäbchen, die etwas anders als gewöhnliche Wattestäbchen geformt sind. Auch etwas Concealer kann dabei helfen, ungewollte Linien wieder abzudecken.

Fazit zu Tipps für den perfekten Lidstrich

Lidstrich ziehen | © panthermedia.net /looking_2_the_sky

Lidstrich ziehen | © panthermedia.net /looking_2_the_sky

Ein guter Lidstrich betont eure Augen und Wimpern erst so richtig und gehört bei manchen zum Make-Up einfach mit dazu. Um einen wirklich guten Lidstrich ziehen zu können, braucht man in erster Linie natürlich viel Übung. Ihr solltet allerdings nicht direkt aufgeben, falls es ein paar Mal nicht klappt, denn auch professionellen Make-Up Artists passiert schon mal ein Patzer beim Ziehen eines Lidstrichs. Um euch das Schminken etwas zu erleichtern, solltet ihr darauf achten, dass ihr nicht hektisch arbeitet, eine möglichst ruhige Hand habt und am äußeren Augenlid mit dem Lidstrich beginnt. Auf diese Weise lässt sich der perfekte Lidstrich deutlich leichter erlernen.

Post a Comment

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück