Blühender Zweig
Tipps

Tipps und Tricks: So verschönern Sie Ihren eigenen Garten

Nach einem kalten Winter fallen im heimischen Garten jede Menge Aufgaben an. Neben der ersten Aussaat gehören auch das Reinigen der Gartenmöbel und die grundlegende Gestaltung des Gartens zu den wesentlichen Aufgaben. Im Frühjahr ist der ideale Augenblick, um den Garten neu und nach kreativen Ideen zu gestalten, ohne dabei in der prallen Sonne schwitzen zu müssen.
Blühender Zweig

Die Planung ist bei der Gartengestaltung das A und O

Sehen Sie sich zunächst in Ihrem Garten um: Wie viel Fläche steht zur Verfügung? Wo sind die Beete vorgesehen und welcher Bereich ist bereits bebaut? Notieren Sie sich am besten, welchen Teil des Gartens Sie gestalten wollen und holen Sie sich in diesem Zusammenhang auch Tipps zur Dekoration des Gartens aus dem Internet. Denken Sie daran, ein einheitliches Muster zu schaffen und platzieren Sie die Gartendekorationen nicht wahllos, denn so wirkt der Garten schnell wie zusammengeflickt. Wichtiger ist, ein Gartenbild zu schaffen, in dem Sie sich wohlfühlen können.

Mehr als nur Blumen in den Beeten

Klassische Blumenbeete kennt jeder Garten – optisch ist das nichts Neues mehr. Eine wirklich hübsche Gestaltungsmöglichkeit haben wir bei Landhausidyll-Gartenkeramik entdeckt: handgefertigte Keramikfiguren. Neben bunten Blumenschalen gibt es hier allerlei fürs Beet aber auch für den Zaun. In unserer Galerie haben wir eine kleine Auswahl der unterschiedlichen Tonfiguren zusammengestellt – klicken Sie sich am besten einmal durch. Die Figuren werden von Monika Geißler mit viel Liebe zum Detail gefertigt – vor allem die süßen Zaunhocker haben es uns angetan. Einfach entzückend!

Richten Sie Ihre Terrasse nach Ihren Wünschen individuell ein

Widmen Sie sich anschließend der Terrassengestaltung und stellen Sie die Gartenmöbel bereit. Möglicherweise müssen diese nach dem Winter zunächst auf Vordermann gebracht werden, ehe die Gartenmöbelgarnitur seinen Platz einnehmen kann. Denken Sie des Weiteren an den geeigneten Sonnenschutz sowie an ausreichend Ablagemöglichkeiten. Auch Pflanzen und Liegestühle sowie ein Grill werden nun aus dem Winterschlaf geholt und sollten einmal gründlich gereinigt werden.

Sorgen Sie für neuen Wind in Ihrem persönlichen Gartenparadies

Sicherlich beginnt auch bei Ihnen bald der Frühjahrsputz, wenn er denn nicht schon stattgefunden hat. Ähnlich wie mit einem solchen Frühjahrsputz, verhält es sich auch mit Ihrem Garten. Tauschen Sie im Frühjahr alte Sachen aus Ihrem Garten aus und überlegen Sie sich auch neue Gestaltungsmöglichkeiten. Anreize finden Sie nicht nur in Fachzeitschriften, sondern auch im Internet. Der Knotengarten ist eine Möglichkeit, den Garten optisch anders zu gestalten – oder haben Sie so etwas schon bei Ihren Nachbarn entdeckt? Witzige Idee, wie wir finden!

Prüfen Sie das Gesamtbild: Ist alles stimmig?

Wenn die Gartengestaltung abgeschlossen ist, sollten Sie sich fragen, ob alles aufeinander abgestimmt wurde. Passen die Farben zueinander und setzen die aufgestellten Figuren und Elemente einen thematischen Schwerpunkt oder harmonieren zumindest miteinander? Das ist wichtig, damit das Gesamtbild Ihres Gartens seine voll Wirkung entfalten kann. Stellen Sie sich zum Schluss auch immer die Frage: Fühle ich mich in meinem Garten rundumwohl? Wenn Sie diese Frage mit einem klaren „Ja“ beantworten können, haben Sie sich Ihr eigenes frühlingshaftes Gartenparadies geschaffen.

Bilder: pavelgr, shutterstock.com / www.Landhausidyll-Gartenkeramik.de

Post a Comment