Sport Kind Schwangerschaft
Womensvita

Sport mit Kindern – so klappt es!

Ob unmittelbar nach der Schwangerschaft oder noch viele Jahre danach:  Die meisten Frauen kennen den Kampf mit den Kilos. Viele von uns sind ratlos, wenn es darum geht, wie man die überschüssigen Pfunde wieder los wird – und das noch dazu mit Kindern? Unmöglich! Doch dem ist nicht so. Wir stellen Ihnen einige Möglichkeiten vor, wie sich Sport und Kinder kombinieren lassen.

Sport Kind Schwangerschaft

Sport und Kind – das lässt sich vereinen!

Nur der Wille zählt

Bei so vielen Angeboten, die der Markt heutzutage bietet, muss man nur ein bisschen kreativ sein, um Kinder und Bewegung unter einen Hut zu bringen. Solange der Wille vorhanden ist, besteht die Möglichkeit, die überschüssigen Pfunde wegzutrainieren, obwohl der Nachwuchs unsere volle Aufmerksamkeit fordert.

Fitnessstudio mit Kinderbetreuung

Die Fitnessstudiokette Fitness First bietet eine qualifizierte Kinderbetreuung, die in der Clubmitgliedschaft mitinbegriffen ist. Bedenkt man, dass der Besuch eines Fitnessstudios ohne Mitgliedschaft sowieso sehr teuer wird, lohnt sich diese Investition allemal. Während Sie sich auf dem Laufband austoben, Gewichte stemmen oder einen fitnessinternen Kurs besuchen, kümmert sich das Team von Fitness First liebevoll um Ihren Nachwuchs.

Sport vor dem Computer

Inzwischen können Sie Sportkurse von zu Hause aus belegen. Mit Gymondo können Sie sich Ihren eigenen Trainingsplan erstellen lassen und gleich anfangen zu sporteln: Die Anleitungen dazu sehen Sie über das Internet. Sie bezahlen einen Monatsbeitrag, der auch für den kleinen Geldbeutel reicht und erhalten ein Sportprogramm, das an Ihre individuellen Bedürfnisse angepasst ist. Sie können zwischen Trainingseinheiten von 20- 45 Minuten wählen. Dabei kann der Nachwuchs auf der Couch zusehen oder ab einem bestimmten Alter sogar selbst mittrainieren.

Auch ohne High-Tech möglich: Sport zu Hause

Aber auch ohne Online-Angebote können Sie entspannt zu Hause trainieren: Mit einer Sportmatte auf dem Boden und ein bisschen Kreativität lassen sich Kind und Körper in den eigenen vier Wänden locker koordinieren. Wenn sich die kleinen Racker nicht alleine beschäftigen möchten, kann man sie einfach ins Training miteinbinden. Sie werden sehen, die Kleinen werden es lieben! Legen Sie neben Ihre Matte einfach eine weitere für Ihr Kind bereit und lassen Sie es mitturnen, soweit es das möchte. Vielleicht wird der Nachwuchs Ihre Nähe suchen, auf Ihnen herumklettern oder die Hand halten wollen: doch mit ein bisschen Geschick bekommen Sie das locker hin! Das Sportprogramm zu Hause ist letztendlich nichts anderes, als wenn man selber einen Kurs gibt. Maxie von Maximales gibt in ihrem Blog gezielte Tipps, wie Sie Ihre Jüngsten ebenfalls animieren können und der Sport so zum Vergnügen wird. Ihrer Meinung nach ist es grundsätzlich immer möglich, auch mit Kind etwas für seinen Körper zu tun, vorausgesetzt man möchte das. Wer nicht die Möglichkeit hat, sein Kind während des Trainings beaufsichtigen zu lassen, kann problemlos zu Hause Bauch, Beine und Po trainieren. Auf ihrem Blog zeigt sie uns, wie sich Kind und Sport im Eigenheim kombinieren lassen.

Mama und Kind beim Sport

Maxie von Maximales weiß, wie Sport mit Kind am besten gelingt. Auf ihrem Blog erfahren Sie mehr.

 

Jogging mit Kindern

Egal ob Sie eine begeistere Läuferin sind oder nur joggen gehen, um überschüssige Pfunde loszuwerden: Mit einem Baby Jogger sind Sie nicht nur schnell und praktisch unterwegs, Sie haben Ihre Liebsten auch immer mit dabei. Bis zu dem Alter, in dem Ihr Kind selbst Fahrrad fahren kann, gibt es verschiedene Modelle, die es Ihnen ermöglichen, die Kids mit auf Ihren Joggingtrip zu nehmen. Ob also Lauf-, Fahrrad- oder City-Ausflug: der Baby Jogger bietet Ihnen viel Freiraum für eine aktive Lebensgestaltung. Promis wie Selma Blair, Sarah Michelle Gellar oder Kate Hudson haben die Nützlichkeit des Baby Joggers längst erkannt.

Fazit:

Wer nicht die Möglichkeit hat, sich in einem Fitnessstudio anzumelden und außer Haus Sport zu treiben, kann einfach das eigene Heim zum praktischen Fitnessraum umfunktionieren. Eine Sportmatte genügt und das Training kann beginnen. Mit genug Eigeninitiative können Sie sogar Ihren eigenen  Trainingsplan erstellen und so von zu Hause aus fit werden. Wenn es Ihnen allerdings schwerfällt, sich zu motivieren, empfiehlt sich die Anmeldung bei Gymondo, um durch erfahrene Trainer gezielt unterstützt zu werden. Und die Kleinen sind immer dabei!

 

Bild: NotarYES/shutterstock.com

Post a Comment