Gesunder darm
Ernährung

Nahrungsumstellung: Gesünder ernähren, gesünder leben

Eine gesunde Ernährung ist das wichtigste Fundament unserer Gesundheit. Industriell gefertigte Nahrungsmittel wie Süßigkeiten, Weißbrot oder Pizza bieten nur wenige der lebenswichtigen Mineralstoffe, das wissen viele. Doch auch wer regelmäßig Obst und Gemüse isst, ernährt sich nicht zwangsläufig gesund. Was der eine optimal verwertet, kann bei dem anderen heftige Unverträglichkeitsreaktionen im Körper auslösen. Woher weiß ich aber, was für mich und meine Gesundheit gut ist?

Gesunder darm

Ein gesunder Darm ist Grundlage für das gesamte Wohlbefinden

Der heutige Nahrungstrend schadet dem Darm

Magen-Darm-Beschwerden nehmen in unserer modernen Gesellschaft immer mehr zu. Die meisten Menschen essen häufig denaturierte Lebensmittel und bewegen sich immer weniger. Hinzu kommen der regelmäßige Konsum von Alkohol und Nikotin sowie Pilzbefall, unter anderem ausgelöst durch die verstärkte Einnahme von Medikamenten. Ist diese Lebensweise zur Gewohnheit geworden, wird die Darmfunktion stark beeinträchtigt und wir vergiften unseren Körper selbst.

Wenn die Darmflora gestört ist, nützt auch die gesündeste und vitaminreichste Kost nichts, denn die Nahrung kann nicht mehr richtig aufgespalten und verwertet werden. Stattdessen wandert der halbverdaute Nahrungsbrei in die Tiefe der einzelnen Darmabschnitte und beginnt dort zu faulen. In der Folge spüren viele Menschen Verdauungsstörungen wie Blähungen, Durchfall und Verstopfung. Viel schlimmer ist jedoch die damit verbundene Beeinträchtigung des Stoffwechsels, da der Körper so unmöglich mit lebenswichtigen Nährstoffen versorgt werden kann.

Hieran erkennen Sie, dass Ihre Verdauung nicht mehr ganz in Takt ist.

Colon-Hydro Therapie – die sanfte Darmreinigung

Um die Darmgesundheit herzustellen und zu erhalten, gibt es eine schonende Methode zur Reinigung des Darms: die Colon-Hydro-Therapie. Dies betont auch Heilpraktikerin Gabriele Heise. In ihrer Heilpraxis hat sich diese Therapie seit mehr als 15 Jahren als erfolgreiche Behandlungsmethode bei einer Vielzahl von Patienten mit Darmstörungen bewährt.

Wie der Name schon sagt, Colon-Hydro (Dickdarm-Wasser), wird der Dickdarm mit temperiertem Wasser ausgespült. Während der Behandlung liegt der Patient entspannt auf dem Rücken und erhält mehrere Spülgänge, um den überflüssigen Darminhalt sanft zu lösen und geruchsfrei über einen Abfluss auszuleiten.

Bild Gabriele heise

Gabriele Heise bietet in ihrer Praxis ganzheitliche Heilung

 

Mit individuellem Ernährungsprofil zu dauerhafter Gesundheit

Ist der Darm gereinigt und von nicht ausgeschiedenen Ablagerungen befreit, beginnt der Stoffwechsel, sich wieder zu aktivieren. Entscheidend ist nun, dem Körper das zuzuführen, was für ihn gesund ist. Natürlich sollte dies eine Kost mit vielen Vitaminen, Aminosäuren und Mineralstoffen sein. Viel wichtiger ist aber die Frage, warum die Darmflora überhaupt aus dem Gleichgewicht gekommen ist?

In vielen Fällen werden chronische Beschwerden durch Entzündungsreaktionen im Körper ausgelöst. Hierfür kommen vielfältige Auslöser in Frage. Häufig stecken jedoch Nahrungsmittel dahinter. Hier gibt es allerdings keine Richtwerte für jedermann – was für den einen gesund ist, kann den anderen im wahrsten Sinne krank machen.

Eine zuverlässige Methode, die Krankmacher aufzuspüren, ist die individuelle Analyse des Blutes, bei der spezifische Antikörper gegen Nahrungsmittel identifiziert werden können. Als Ergebnis erhält der Patient ein genaues Ernährungsprofil mit den Nahrungsmitteln, die er zumindest zeitweise vermeiden sollte und die er ohne Sorgen zu sich nehmen kann. Durch die spezifische Ernährungsumstellung können sich die Beschwerden bessern und der Körper gesund bleiben.

Gabriele Heise, 23. August 2013

Bild: RAJ CREATIONZS / Shutterstock.com , Gabriele Heise

Post a Comment