Stil

Brillentrends 2013: Egal ob eckig oder rund, auffällig muss es sein

Auf unseren Nasen tummeln sich derzeit allerlei Modelle, Formen und Farben, denn 2013 ist alles erlaubt. Vom runden Sixties-Gestell, über spitze 70er Jahren Formen bis hin zur coolen Retro-Wayfarer sehen wir alle möglichen Sonnenbrillen auf der Straße – wichtig ist eigentlich nur, dass es auffällt. Auch bei den Sehbrillen hat sich der Trend zum markanten Gestell durchgesetzt, allerdings hier vor allem noch die Nerd-Brille – enge, kleine Gläser etwa sind eher Out.

Alte Formen neu aufleben lassen

Der Trend zur nerdigen Brille und zur alten Wayfarer ist nicht neu; allerdings haben die Hersteller diese Formen nun ein wenig modelliert und angepasst.

Brillentrends3

Weicher und stylischer sollen sie sein – für Frauen femininerer. Die Gestelle umrahmen das Auge und lassen durch große Gläser viel Platz für den klaren Blick. Die moderne Damenbrille versteckt Ihre Augen nicht mehr, sondern setzt sie in Szene. Vor allem bei Sehbrillen sehr angesagt, sind zur oberen Seite hin spitz zulaufende Modelle – nach unten hin dann aber rund zulaufend. Wem das zu viel Mode ist, der kann aber auch auf klassische Modelle hoffen. Wichtig ist nur, dass die Gläser nicht zu klein sind und man das Auge gut sieht.

Hier finden Sie eine Typberatung je nach Gesichtsform

Sonnenbrillen lassen uns witzig wirken

Wollten wir mit Fliegenbrillen und Rayban-Gestellen die letzten Jahre vor allem cool und abgeklärt wirken, so sind die aktuellen Modelle deutlich lockerer und mit Witz versehen. Sie sollen ein heiteres Gesicht zaubern und die Fröhlichkeit des Frühlings versprühen. Deshalb sind knallige Farben wie rot, rosa oder grün 2013 genau das richtige, aber auch Leo-Muster dürfen auf der Brille getragen werden. Wichtig ist aber auch bei den Trend-Brillen auf Qualität und Sonnenschutz zu achten. Also lieber im Fachgeschäft kaufen als in der Textil-Kette.

Praktisch: coole Sonnenbrillen schenken uns Zeit am Morgen, da aufwändiges Augen-Makeup nicht notwendig ist.

Bilder:  ardni /Andrejs Zavadskis /Bevan Goldswain /Yuri Arcurs / Oleg Mikhaylov, alle via shutterstock.com

Post a Comment