pilates new york
Sport

Muskelaufbau mit Pilates – das soll gehen?

Mit einem kurzen Blick durchs Glas zur Aerbobic-Halle im Fitness, kommt schnell der leicht belustigende Eindruck, da würde eine Gruppe an Menschen eigentlich nur so tun, als wäre es Sport. Sanfte Bewegungen, keine schnelle Abläufe, so sieht das nicht besonders schwer oder anstrengend aus. Doch Pilates ist mehr als nur ein netter Hausfrauensport, mittlerweile setzen einige Profisportler darauf, mit dieser Methode die Muskulatur zu stärken. Für Frauen ist es die ideale Methode um gleichmäßigen Muskelaufbau zu betreiben, der Sie straffer und jünger erscheinen lassen wird. Auch der Haut tut das gut.

pilates new york

Sieht ein wenig gewöhnungsbedürftig aus, ist aber gesund.

Pilates vereint Muskeltraining und Gymnastik

Ziel beim Pilates ist es die gesamte Muskulatur zu stärken, Stress abzubauen und vor Rücken- oder Gelenkbeschwerden vorzubeugen. Für Frauen stehen dabei oft die körperformenden Eigenschaften im Vordergrund, doch auch viele Profisportler treiben gerne nebenbei Pilates, um Verletzungen vorzubeugen. Zusätzlich soll Pilates auch den Stoffwechsel und die Durchblutung anregen – das kann sich nur positiv auf unsere äußere Jugend auswirken. Das klassische Pilates, entwickelt in New York von Joseph Pilates, nutzt außerdem auch noch Trainingsgeräte. Durchschnittliche Fitness-Studios bieten das in der Regel so nicht an, dazu ist dann der Gang in Studios wie etwa das BlueBird in München – unter www.bluebirdpilates.com – notwendig. Optisch erinnern der Geräte ein wenig an Arzt-Liegen und Betten.

Pilates klassisch

Ein Trainer zeigt Ihnen, wie die Geräte zu nutzen sind und beugt somit Fehlhaltungen vor.

Langfristig werden beim Pilates vor allem auch tiefer liegende Muskeln trainiert, etwa im Rumpf. Dadurch entwickeln wir eine gesündere Körperhaltung und Verspannungen, aber auch Fehlhaltungen können vermieden werden. Die Übungen sehen meist nur auf den ersten Blick einfach aus, doch durch die ständigen Muskelanspannungen fordern sie uns ziemlich heraus. Für Einsteiger eignet sich der Sport dennoch gut, da durch den sanften Ablauf Übungen gut erlernt werden können.

Richtige Anleitung ist wichtig

Sollten Sie Pilates-Ungeübt sein, dann sind die ersten Schritte unbedingt in einem geeigneten Studio unter Anleitung zu erlernen. Denn wie so oft beim Sport können falsche Ausführung der Übungen und Haltung zu Verspannungen und Schmerzen führen. Hinzu kommt, dass nicht jede Übungen für Sie geeignet sein könnten, falls Vorerkrankungen oder angeborene Fehlstellungen vorliegen. Der Profi sollte dies allerdings schnell erkennen und Ihr Training dementsprechend anpassen. Mehr dazu lesen..

Bilder: holbox, shutterstock.com

Post a Comment

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück