Die Handtasche: modisch,aber im schlimmsten Fall auch voller Bakterien
Tipps

Dreckige Handtaschen: so halten Sie Ihre Taschen sauber und schützen sich vor Bakterien

Die durchschnittliche Handtasche einer fast jeden Frau beherbergt, neben Kosmetik, Geld, Handy oder Regenschirm, auch gerne mal vergessenen Reste des letzten Snacks und andere unschöne Inhalte. Aber nicht nur das Chaos in der Tasche ist ein wahrer Nährboden für Bakterien, besonders die Außenseite des geliebten Shoppers nimmt jeden Tag unerwünschte Krankmacher auf. Gleiches gilt auch für wiederverwendbare Einkaufstaschen. Höchste Zeit also, die eigene Handtasche aufzuräumen und sauber zu halten. Wir sagen Ihnen wie Sie der dreckigen Handtasche den Kampf ansagen können.

Die Handtasche: modisch,aber im schlimmsten Fall auch voller Bakterien

Die Handtasche: modisch,aber im schlimmsten Fall auch voller Bakterien

 

Handtaschen: Nährboden für Bakterien

Eigentlich ist es nicht verwunderlich, dass unsere Handtaschen noch mehr Bakterien beherbergen als ein gewöhnlicher Toilettensitz, denn fast jede Frau trägt Shopper, Hobo-Bag und Lederhandtaschen tagein, tagaus mit sich herum. Da wird die Tasche auch gerne mal auf den Boden im Bus gestellt oder in der öffentlichen Toilette abgelegt. Ein Test eines Mikrobiologen für das Nachrichtenmagazin ABC News  an ganz normalen Taschen, die fast täglich in Gebrauch sind, hat ergeben, dass besonders an der Unterseite der Handtasche Millionen von Bakterien lauern. Das wird dann gefährlich, wenn die Taschen angefasst werden oder in der Nähe von Essen, zum Beispiel in der Küche abgestellt werden.

Um das Ausbreiten von Bakterien zu verhindern, ist es ratsam die eigene Handtasche nicht überall abzustellen wo dreckiger Untergrund lauert und den Boden der Tasche regelmäßig mit Reinigungstüchern zu säubern.

 

Leinenbeutel: umweltfreundlich, aber auch gefährlich

Auch das Innere einer Tasche kann gefährlich werden, denn besonders wiederverwendbare Einkaufstaschen könne voll von Bakterien sein. Eine Studie von Forschern der University of Arizona and Loma Linda University fand heraus, dass die Stofftasche ein wahres Paradies für gefährliche Bakterien ist. Auch Plastiktüten stehen nicht besser da. Loses Obst oder schlecht verpacktes Fleisch in der Tasche kann ganz schnell dazu führen, dass sich besonders Darmbakterien Stoff einnisten. So ist es ebenfalls ratsam auch die Handtasche regelmäßig aufzuräumen und zu säubern, falls Sie ihre Einkäufe damit transportieren. Plastiktüten sollten dagegen eher schnell entsorgt werden und Jutebeutel können in der Waschmaschine oder per Hand regelmäßig gewaschen werden, was die Bakterienbelastung auf ein Minimum reduziert.

 

Bild: kiuikson /shutterstock.com

Post a Comment