Haare dauerhaft entfernen
Kosmetik

Rasierte Scham: pieksig, nervig – schön?

Der Trend kommt direkt aus Hollywood und hat sich bei den Teens und Mitzwanzigern wohl fast vollständig durchgesetzt: die rasierte Scham. Der Venushügel zieht in dieser Generation blank. Doch jede Frau, die sich an dieser empfindlichen Stelle rasiert, weiß wohl, wie pieksig nachwachsende Haare werden können. Gepaart mit Spitzenwäsche kann das zur echten Qual werden. Kratzen geht hier aus zahlreichen Gründen nicht. Besser ist es, eine Methode zu finden, bei der man dieses lästige Jucken alle drei Tage nicht hat. Aber bitte ohne Schmerzen!

Haare dauerhaft entfernen

Mit Kaltwachs-Streifen aus der Drogerie kann man sich auch selber Waxen – Schmerzgrenze: hoch!

Die Stars in Hollywood waxen – autsch?

Brazilian Waxing heißt die Antwort Hollywoods auf Schamhaare. Mit Heißwachs werden die Haare entfernt: auch zwischen den Beinen. Und egal wie man es dreht und wendet, das tut weh! Sicherlich, der einen mehr, der anderen weniger. Dennoch finden wir das keine praktikable Lösung für immer. Es hält zwar bis zu drei Wochen, doch dann müssen die Haare zunächst lang genug werden, um wieder gewaxt werden zu können. Und dann tut es nun mal jedes Mal erneut weh! Außerdem muss Frau vor einer Kosmetikerin die Beine spreizen – das ist auch nicht jederfraus Ding!

Und wie dann die Haare entfernen?

Rasierern tut zwar weniger weh, aber alle paar Tage haben wir dann das lästige Problem mit den nachwachsenden Haaren. Manche greifen beherzt zum Epilierer (auaauaaa) und andere zur Enthaarungscreme. Die ist aber meistens nicht für den PH-Wert des Intimbereichs ausgelegt und daher eher kontraproduktiv. Wer also dauerhaft ohne Haare sein will, der lässt sich die Haare am besten mittels Lichtbehandlung entfernen.

Haare schmerzlos entfernen

Mittels Laser und IPL können an allen möglichen Körperstellen Haare dauerhaft entfernt werden.

Neben dem Laser kann man das auch mit der sogenannten Intense Pulsed Light Technik, kurz IPL, machen lassen. In mehreren Sitzungen werden damit die Haare bei der Wurzel gepackt und dauerhaft entfernt. Zwar spürt man hier ebenfalls die Behandlung auf der Haut, aber ganz so schmerzhaft wie Waxen ist es wohl nicht. Allerdings können nur dunkle Haare damit behandelt werden.

Bild: mast3r, shutterstock.com / igor gratzer, shutterstock.com

Post a Comment