Ethno: bunte, verspielte Muster sind im Trend
Stil

Ethno-Trend: Tipps für das Perfekte Styling

Schon seit einigen Jahren ist die modische Weltreise nicht aus den Kollektionen der Designer und Modeketten wegzudenken. Die Rede ist vom Ethno-Trend, der sich besonders durch grafische und bunte Muster auszeichnet. Die Inspirationen dazu stammen aus der ganzen Welt und sind von Prints und Schnitten verschiedener Volksstämme inspiriert. Besonders angesagt im Frühjahr 2012 sind Aztekenmuster und afrikanische Prints. Mit dem richtigen Styling und passendem Schmuck kann jeder im Ethno-Look  den Sommer genießen.

Ethno: bunte, verspielte Muster sind im Trend

Ethno: bunte, verspielte Muster sind im Trend

 

Ethno: exotischer Look für den Sommer

Vor einigen Jahren eroberten die ersten Kleidungsstücke mit afrikanisch-inspiriertem Print die Kleiderschränke modebewusster Frauen. Danach zogen die Modeschaffenden los und entdeckten immer mehr Teile der Welt als Inspiration für ihre Kollektionen. Die Auswahl an Schnitten und Mustern ist aktuelle größer denn je und das gute: alles ist erlaubt. In den Geschäften hängen Kimonos neben Blusen mit Aztekenmuster und orientalisch inspirierten Haremshosen. Den Ethno-Trend zeichnen besonders sehr große grafische Prints aus, die auf locker, luftige Maxi-Kleider und Co. gedruckt sind. Bestes Beispiel dafür ist die Marke Lisa Malo, die auf bunte, verspielte Muster und fließende Stoffe setzt. Besonders ausgeprägt ist der Trend zum ethnologischem Look bei Schmuck. Statement-Ketten mit großen, bunten Holzelementen, die von afrikanischen Volksstämmen inspiriert sind, komplementieren im Sommer jedes Outfit.

Ethno-Trend: bunter Holzschmuck komplementiert jeden Look

Ethno-Trend: bunter Holzschmuck komplementiert jeden Look

 

Perfekt gestylt im Ethno-Look

Die Kleidungsstücke im Ethno-Look sind meistens weit und luftig und dadurch perfekt für den Sommer. Wer es schlicht mag, sollte Kaftan und Haremshose mit Ethno-Print zu Basics in Braun, Weiß oder Nude-Tönen kombinieren. Accessoires mit Lederbesatz, Federn und Perlen machen den Ethno-Style dann perfekt. Achten Sie bei der Schmuckauswahl auch darauf, dass Sie zu natürlichen Stücken greifen. Holz und Gold passt gut, glänzender Silberschmuck dagegen eher weniger. Auch bei den Schuhen sollten sie nicht unbedingt zu High Heels greifen, sondern den Maxirock im indianischen Print eher mit legeren Wedges oder Sandaletten kombinieren. Gleiches gilt auch für das Makeup, denn weniger  ist mehr: setzen sie auf Braun und Bronzetöne, die ihrer Haut einen sommerlichen Glanz verleihen. Und wenn die Temperaturen wieder steigen heißt es nichts wie ab ins Maxikleid mit afrikanischem Print, Holzketten umgehängt, Perlensandaletten an die Füße und die Sonne stilsicher im Ethno-Look genießen.

 

Foto1 : Olena Zaskochenko /shutterstock.com, Foto 2:Olga Ekaterincheva /shutterstock.com

Post a Comment