skandinavische Mode
Stil

Skandinavische Mode: cleaner chic und verspielte Details

Skandinavien ist, neben Ikea und Elchen, auch für sein unnachahmliches Gespür in Sachen Trends und Stil bekannt. Besonders die Dänen und die Schweden sind wahre Mode-Koryphäen. Designerlabels, wie Acne oder By Malene Birger, stehen für cleanen chic mit dem gewissen Etwas und haben in den letzten Jahren die Modewelt im Sturm erobert. Die Kreationen der Nordlichter sind gradlinig und trotzdem feminin. Und das Beste: Für jeden Geldbeutel ist was dabei, denn von hochpreisigen Designern bis hin zu großen Modehäusern, wie Vero Moda, die Skandinavier sind modisch breit aufgestellt. Deshalb ist es jetzt auch höchste Zeit den Blick gern Norden zu richten und zu schauen was modetechnisch alles geboten wird.

skandinavische Mode

Mode made in Scandinavia: nordisches Understatement mit romantischen Details

 

Nordisch im Trend

Neben Köttbullar und Billy-Regal erobern die Skandinavier auch die Laufstege dieser Welt. Allen voran ist dabei das dänische Label Acne. Es steht wie kein zweiter für den cleanen chic der nordischen Mode und ist durch Jeans und die oft kopierten Pistol Boots bekannt geworden. Die Mode der Designer ist aber leider nichts nichts für den kleinen Geldbeutel. Wer jedoch ein paar hundert Euro übrig hat, kann sich sicher sein, dass er mit einer Acne-Jacke auf jedem hippen Modeblog dabei sein könnte. Etwas klassischer ist die Marke By Malene Birger, die 2003 in Kopenhagen gegründet wurde und sich besonders auf hochwertige Mode mit verspielten Details konzentriert. Supermodels, wie Kate Moss, aber auch die skandinavischen Royals sind Stammkunden von Malene Birger und schätzen den femininen Charme ihrer Designs. Ein weiteres angesagtes Label, das sich nicht vor Gucci und Co. verstecken muss ist Odd Molly. Das Label aus Stockholm besticht durch einen Touch Folklore und ist besonders etwas für Frauen, die individuelle, leicht fallende Kleidung schätzen.

Skandinavische Mode_immer im Trend

Skandinavische Mode: für jeden Geschmack und Geldbeutel ist was dabei

 

Skandinavischer Stil für den kleinen Geldbeutel

Wer nicht das Geld hat um für ein Kleid von Acne locker mal 300 Euro auszugeben, für den gibt es zum Glück Alternativen um auch nordisch im Trend zu liegen. Einer der führenden Vertreter auf dem bezahlbaren Markt dürfte wohl Vero Moda sein. Dass Label aus Dänemark produziert von Taschen über Basics bis hin zu Sommerkleidern alles, was der trendbewusste Modefreund haben will. Auch in diesem Sommer ist Vero Moda total angesagt, denn die Dänen orientieren sich immer an den neusten Kollektionen der Designer und bieten für jeden Geschmack etwas. Wer es lieber leger und sportlich mag, sollte zur Schwesterkollektion von Only greifen. Denn „Oh Wunder“ auch diese beliebte Marke ist aus den nordischen Gefilden. Neben den bekannten Modeketten gibt es auch eine Vielzahl an Geheimtipps, wie zum Beispiel das dänische Label Edith & Ella, Day Birger et Mikkelsen oder Van Deurs mit ihren hellen Sommerkleidern und verspielten Schnitten. Wer sich für den skandinavischen Stil interessiert, findet hier viele Informationen zu Designern und neuen Kollektionen. Aber egal ob High Fashion oder Modekette; von cleanem chic bis hin zu verspielten Designs ist für jede Frau und Figur etwas dabei und das alles Made in Scandinavia.

Foto 1: InnervisionArt /shutterstock.com, Foto 2: 101imges /shutterstock.com

Post a Comment