Frühstück: Die wichtigste Mahlzeit des Tages
Ernährung Womensvita

Gesundes Frühstück: Jetzt auch mit Dessert

Frühstück: Die wichtigste Mahlzeit des Tages

Forscher der Tel Aviv University haben Erstaunliches festgestellt: Ein Dessert nach dem Frühstück macht schlank. Eine kleine Portion Schokolade oder Kekse nach dem eigentlichen Frühstück soll langfristig helfen die Sucht nach Süßem für den Tag zu bändigen. Bevor Sie jetzt aber den Kuchen um 7 Uhr morgens aus dem Schrank holen, lesen Sie sich schnell noch die Fakten durch.

 

Frühstück: Die wichtigste Mahlzeit des Tages

Das Frühstück gilt als die wichtigste Mahlzeit des Tages. Morgens braucht unser Körper besonders viel Energie, da die Reserven über Nacht aufgebraucht wurden. Im besten Fall besteht das Frühstück aus hochwertigen Kohlenhydraten, in Form von Vollkornprodukten oder Obst, sowie Proteinen, wie sie in Milchprodukten enthalten sind. Die Portion darf auch ruhig etwas größer ausfallen, denn unser Stoffwechsel ist morgens auf Hochtouren und durch einen aktiven Tag werden die Kalorien wieder abgebaut.  Ein weiterer Pluspunkt: Das Frühstück reguliert die Ausschüttung des Hormons Ghrelin, das unseren Hunger ansteigen lässt.

 

Frühstück mit Dessert

Die Wissenschaftler an der Tel Aviv University teilten 193 klinisch übergewichtige Probanden in zwei Gruppen. Die eine Gruppe durften ein Frühstück von 300 Kalorien mit einem geringem Anteil von Kohlenhydraten zu sich nehmen. Die andere Gruppe aß dagegen ein Frühstück mit 600 Kalorien aus Proteinen und Kohlenhydraten und einem Dessert. Die Tagesration an Kalorien blieb bei Männern mit 1600 Kalorien und bei Frauen mit 1400 Kalorien gleich. Nach den ersten Wochen hatten beide Gruppen gleich viel abgenommen. In der zweiten Hälfte der Studie nahm die Dessert-Gruppe weiter ab, die “normale” Gruppe dagegen wieder zu. Nach 32 Wochen hatten Teilnehmer der Dessert-Gruppe im Durchschnitt 18 kg mehr abgenommen als die Gruppe ohne Dessert zum Frühstück.

 

Schokolade zum Frühstück?

Kekse und Kuchen schon zum Frühstück verspeisen und dann auch noch abnehmen; klingt fast zu gut um wahr zu sein. Wie die Studie aber zeigt ist es möglich. Grund dafür ist der große Energiebedarf am Morgen und ein beschleunigter Stoffwechsel. Dazu kommt noch eine psychologische Komponente: Wenn man sich Süßigkeiten gänzlich verbietet kommt der Heißhunger. Ein kleines Stück Schokolade am Morgen beugt der Maßlosigkeit vor.
Wer, statt immer nur Dessert nach dem Abendessen zu genießen, jetzt schon beim Frühstück anfangen will sollte aber einiges beachten:

  • Das Frühstück sollte 600 Kalorien nicht überschreiten
  • Das Dessert sollte in den 600 Kalorien enthalten sein
  • Das Frühstück sollte ausgewogen und gesund sein

Was halten Sie von Dessert zum Frühstück? Glauben Sie, dass man mit Schokolade zum Frühstück langfristig abnehmen kann?

Foto: Morgan Lane Photography/shutterstock.com

Post a Comment