Prüfen der Etiketten auf einem Lebensmittel
Ernährung Womensvita

Das Auge isst mit

Prüfen der Etiketten auf einem LebensmittelNicht nur der Geschmack der Nahrung entscheidet darüber, ob wir etwas essen; auch die Farbe der Verpackung und die Platzierung auf einem Regal entscheiden darüber, ob wir eher zu einem Schokoriegel oder Apfel greifen. Mit ein paar kleinen, aber effektiven Tricks lässt sich unsere Lust auf bestimmte Nahrungsmittel manipulieren und die Ernährung verbessern. Denn unser Auge isst mit!

Gesünder essen mit Hilfe von farbigen Etiketten

Zwei neue Experimente am Massachusetts General Hospital in den USA haben zu interessanten Ergebnissen geführt: Die Farbe des Etiketts und die Platzierung des Lebensmittels hat großen Einfluss darauf was wir essen.
Die Etikettierung der Lebensmittel in der krankenhauseigenen Cafeteria mit roten, gelben sowie grünen Aufklebern führte dazu, dass der Absatz der grün markierten Produkte zunahm, der der rot markierten dagegen ab. Bei den grün markierten Produkten handelte es sich jedoch nicht, wie jetzt vielleicht erwartet, um Süßigkeiten und Fast Food, sondern um gesunde Snacks. Alleine die Markierung mit einem grünen Label führte dazu, dass die Konsumente häufiger zu Obst und Gemüse griffen.
Neben der unbewussten Manipulation durch farbliche Etiketten brachte noch ein weiteres Experiment Aufschluss über unsere Essgewohnheiten. Ähnlich wie in Supermarktregalen wurden die Lebensmittel so angeordnet, dass die gesunden Produkte auf Augenhöhe lagen, die rot markierten ungesunden Lebensmittel dagegen im oberen oder unteren Bereich des Regals. Auch dies führte dazu, dass der Absatz der ungesunden Snacks noch weiter abnahm.

Gesünder essen in der Praxis

So wirkungsvoll diese kleinen Veränderungen auch sind, so einfach sind sie für jeden privat umsetzbar. Die Etikettierung der gekauften Lebensmittelpackungen mit roten, grünen und gelben Aufklebern wird unterbewusst dafür sorgen, dass sie es sich zweimal überlegen ob Sie statt zur roten Kekspackung, nicht lieber doch zum grünen Apfel greifen wollen.
Ihren Vorratsraum und Kühlschrank können Sie nach der Supermarktregal-Methode bestücken. Verstauen Sie einfach alle gesunden Lebensmittel auf Augenhöhe und verbannen sie Schokoladenkuchen und Co. nach oben oder unten. Dies wird unbewusst dazu führen, dass der nächste kleine Hunger nicht in einer Kuchenschlacht endet.
Mit diesen kleinen Tricks können Sie also unterbewusst Ihre Essgewohnheiten manipulieren und ohne viel Aufwand Ihre Ernährung verbessern. Und wer weiß; vielleicht purzelt ganz ohne Diät auch noch das ein oder andere Kilo.

 

Foto: Monkey Business Images/shutterstock.com

Post a Comment