Gesund durch Bewegung: Wer eine mehrstündige Wanderung auf sich nimmt wird mit einzigartigen Naturerlebnissen belohnt
News Sport Womensvita

Gesunder Sommerurlaub: Wandern statt Faulenzen

Gesund durch Bewegung: Wer eine mehrstündige Wanderung auf sich nimmt wird mit einzigartigen Naturerlebnissen belohntBewegung ist nachgewiesenermaßen gut für unseren Körper und unsere Psyche. Gerade jetzt in der warmen Jahreszeit können wir richtig Energie tanken, die Sonne gibt uns das wertvolle Vitamin D und die Natur lockt mit angenehmen Temperaturen und einer einladend schönen Landschaft. Doch wer sich bewegen will, muss es nicht gleich übertreiben, sonst schlagen die heißen Temperaturen und die Hitze schnell auf den Kreislauf – eine willkommene Möglichkeit, sich jung und gesund zu halten, stellt hier das Wandern dar. Ob in Tirol oder im Harz – schöne Wanderwege rund um Wasserfälle, Täler und hohe Gebirgsgruppen laden zu einer ausführlichen Wandertour ein – zur Belohnung gibt es dann sensationelle Panorama-Ausblicke und ein einzigartiges Naturerlebnis.


Wandern und jung bleiben: Die Gelenke schonen

Dabei wird jedoch schnell unterschätzt, dass so eine mehrstündige Wanderung auch schon einmal auf unsere Gelenke gehen kann. Wer diese entlasten und so einen Muskelkater verhindern möchte, sollte daher zu festen Wanderschuhen und professionellen Wanderstöcken greifen. Diese sind – ähnlich wie bei Nordic Walking – eine angenehme Entlastung für unsere Arme und Beine und helfen uns, auch mehrere hunderte Höhenmeter zu erklimmen. Eine große Wasserflasche sollte ebenfalls zum Wander-Equipment gehören – und gerade auf Sonnenschutz darf unter keinen Umständen verzichtet werden.

Erfolgreich Wandern: Kleine Brotpausen und die richtige Bekleidung

Als Bekleidung empfehlen sich für eine Wander-Tour leichte, knitterfreie und schnell trocknende Textilien, hierfür gibt es in Sportgeschäften die passende Bekleidung. Um auf jedwedes Wetter eingestellt zu sein, sollten möglichst bis zu drei Schichten übereinander getragen werden, zum Beispiel ein Sportunterhemd, ein Pullover sowie eine regenfeste Jacke. Um nicht so schnell aus der Puste zu kommen, sollten immer wieder kleine Brotpausen oder eine längere Mittagspause eingelegt werden.

Foto: Ulla Trampert / pixelio.de

    1 Comment

  1. Wir machen auch seit Jahren Urlaub in sehr aktiver Form und sind dabei immer sehr erholt wieder zu Hause angekommen. Meistens sind wir mit dem Fahrrad unterwegs und schaffen doch einiges an Strecke, tanken dabei jede Menge frische Luft und können die Natur genießen. Und davon gibt es ja reichlich!

    Antworten

Post a Comment