Ernährung

Sommerfigur – Wunschgewicht erreichen

Der Sommer naht und mit ihm die Freibadsaison. Die Sommerkleidung und das Strandoutfit vom letzten Jahr passen nicht mehr?

Mit figurbewusstem Essen und Trinken sowie sportlicher Aktivität kommt die Figur rechtzeitig in Form. Auch positive Gedanken tragen zum Wunschgewicht bei.

4 Schritte zum Wunschgewicht

Dr. Elke Arms, Ernährungswissenschaftlerin im Nestlé Ernährungsstudio, empfiehlt 4 Schritte, um erfolgreich abzunehmen:

1. Körpergewicht checken

Der Body Mass Index-Rechner (BMI-Rechner im Nestlé Ernährungsstudio) hilft, das Gewicht zu überprüfen und einzuschätzen. Nur wenn es wirklich erhöht ist, sollte eine Diät gemacht werden.

2. Ziele festlegen und Zeit planen

Um beispielsweise 3 Kilo abzunehmen, sind mindestens 3 bis 6 Wochen notwendig. 0,5 bis 1 Kilo Gewichtsverlust pro Woche sind mit einer fettarmen, energiereduzierten Mischkost zwischen 1.000 und 1.500 kcal pro Tag möglich.

3. Ernährung und Bewegung

Beim Abnehmen hilft nicht nur eine kalorienbewusste Ernährung. Wichtig ist auch, dass der Energieverbrauch mit viel Bewegung angekurbelt wird: Dabei helfen sportliche Aktivitäten etwa dreimal in der Woche für mindestens 60 Minuten. Auch reichlich Bewegung im Alltag fördert die Fettverbrennung: Lieber Treppen steigen statt Aufzug fahren, Einkäufe zu Fuß erledigen oder mit dem Fahrrad zur Arbeit radeln. Abnehmen gelingt nur dann, wenn mehr Kalorien verbraucht als aufgenommen werden.

Bedeutend ist auch die Auswahl der Lebensmittel. Obst, Gemüse und Salat haben wenige Kalorien und können daher oft gegessen werden. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt täglich 250 g Obst und 400 g Gemüse zu essen – aufgeteilt auf 2 Portionen Obst und 3 Portionen Gemüse. Ausnahmen sind Avocados und Oliven. Sie sind zwar lecker, enthalten aber viel Fett und damit auch viele Kalorien. Rohkost- oder Blattsalate vor dem Essen füllen den Magen und dämpfen den Appetit.

Auch Getreideerzeugnissen aus Vollkorn, zum Beispiel Vollkornbrot, Volkkornnudeln, Naturreis, Haferflocken oder Cerealien aus Vollkorn verhelfen zur Wunschfigur. Vollkornerzeugnisse enthalten Ballaststoffe, die schneller satt machen und über eine längere Zeit sättigen.

Auch fettarme Lebensmittel sind zu bevorzugen, wie beispielsweise fettarme Milch und Milchprodukte oder magere Fischsorten wie Forelle, Flunder, Schellfisch, Kabeljau oder Zander. In der Broschüre „Wohlfühlgewicht – So bleiben Sie in Balance“ sind weitere Tipps und Tricks rund ums Essen, Trinken und Bewegen zusammengefasst.

4. Der Wille zählt

Zudem ist der Kopf beim Abnehmen entscheidend. Es wird Tage geben, an denen die Motivation nachlässt. Sind die Gedanken auf Erfolg getrimmt, werden auch Stimmungstiefs überwunden. Sollte das Buffet oder die Sahnetorte einmal zu verlockend gewesen sein, kann am nächsten Tag an Kalorien gespart oder mit zusätzlichem Sport ausgeglichen werden. Wichtig ist, mit sich selbst nicht zu streng zu sein.

Vorsätze wie „Ich esse nie mehr Schokolade“ oder „Ich trinke nur noch Mineralwasser“ sind schwer durchzuhalten. Besser sind realistische Ziele, zum Beispiel: „Ich gönne mir pro Tag einen Riegel Schokolade und nicht die ganze Tafel“. Auch ein schönes Selbstportrait in luftiger Bekleidung vom letzten Sommer erinnert mehrmals täglich an die Ziele, wenn es beispielsweise am Badezimmerspiegel angebracht ist.

Weitere Informationen und Serviceangebote zum Thema Ernährung unter http://ernaehrungsstudio.nestle.de

Bild: detailblick €“ fotolia/Nestlé

Post a Comment