Beauty

Schönheits OP ist auch im Intimbereich keine Seltenheit

Frauen haben häufig Probleme mit ihrer Optik. So empfinden sie ihre Brüste als zu klein, die Nase zu groß, die kleinen Fältchen um die Augen herum machen sie zu alt.

Doch auch in Intimbereich gibt es eine zunehmende Anzahl von Frauen, die sich für die Schönheit unter das Messer legen.

Immer mehr Frauen lassen sich die Schamlippen verschönern. Dabei geht es nicht nur um ästhetische Aspekte. Zu große Schamlippen können sogar Schmerzen verursachen.

Mit zunehmendem Alter der Frau können sich die inneren Schamlippen vergrößern, doch durchaus auch junge Frauen können bereits vergrößerte Schamlippen haben.

Diese können Schmerzen bereiten, wenn die betroffenen Frauen beispielsweise enge Kleidung wie Bikinis, Jeans oder eng anliegende Sporthosen tragen. Sogar beim Rad fahren können die zu großen Schamlippen scheuern und so Schmerzen verursachen.

Dazu kommt, dass bei stark vergrößerten Schmalippen diese sogar beim Sex umschlagen und so den Geschlechtsverkehr zu einem unangenehmen statt lustvollen Akt werden lassen.

Aber auch die Ästhetik veranlasst häufig Frauen zu einer Korrektur der vergrößerten inneren Schamlippen. Besonders da sehr viele Frauen dazu tendieren, sich auch im Schambereich komplett zu rasieren, möchten viele Frauen, dass die inneren Schamlippen deutlich kleiner sind, als die äußeren. Dafür sind sie auch bereit, sich einer Operation zu unterziehen.

Ganz ungefährlich allerdings ist diese OP nicht. Wird beispielsweise zu nah an der Klitoris operiert, so kann dies die Sensibilität nachhaltig einschränken. Dies kann sogar so weit gehen, dass nach der Operation ein gestörtes Empfinden beim Geschlechtsverkehr auftritt oder dieser sogar mit erheblichen Schmerzen verbunden ist.

Richtig durchgeführt allerdings sind diese Risiken extrem gering und die Operation verläuft in der Regel ohne Komplikationen. Frauen, die eine derartige Operation in Erwägung ziehen, sollten sich daher zuvor gut informieren und beraten lassen.

Post a Comment