Beauty

Warum Dornröschen so schön ist

Hundert Jahre lang schlief nach den Worten der Gebrüder Grimm das wunderschöne Dornröschen.

Vielleicht liegt ihre Schönheit unter anderem im Schlaf begründet, denn Wissenschaftler konnten jetzt nachweisen, dass Menschen, die ausreichend viel und gut schlafen, um einiges attraktiver wahrgenommen werden als diejenigen, die unter Schlafmangel leiden.

Es ist nicht in das Reich des Märchens zu verbannen, wenn sich jemand früh an Abend mit den Worten „Ich brauche meinen Schönheitsschlaf“ ins Bett verabschiedet.

Tatsächlich konnten Wissenschaftler in einem Versuch nachweisen, dass Menschen, die zu wenig schlafen, optisch als weniger attraktiv und auch als ungesünder aussehend von anderen wahrgenommen werden. Als „genug Schlaf“ wurde hierbei eine Zeit von acht Stunden angenommen.

Für den Test wurden 23 gesunde, junge Frauen ausgewählt. Von ihnen wurden Fotos nach gutem Nachtschlaf und auch nach zu wenig nächtlichem Schlaf gemacht. Dabei mussten die Frauen auf jegliches Make Up verzichten und auch ihre Haare zusammenbinden, um keinen individuellen Stil oder optische Schummeleien zu ermöglichen.

In der ersten Nacht durften die Testteilnehmerinnen daheim schlafen. Um 23 Uhr mussten sie schlafen gehen und den Wecker auf sieben Uhr stellen. Die zweite Nacht verbrachten die Frauen dann im Labor, wo ihnen nur noch fünf Stunden Schlaf zugestanden wurde. Der mangelnde Schlaf war bei allen Teilnehmerinnen am nächsten Morgen deutlich sichtbar.

Die von den Versuchsteilnehmerinnen sowohl nach ausreichenden als auch nach mangelndem Schlaf gemachten Fotos wurden im Anschluss von anderen Menschen auf einer Skala von eins bis zehn nach Attraktivität beurteilt. Dabei siegten die Bilder der ausgeschlafenen Frauen mit deutlichem Abstand.

Am besten für die Schönheit ist und bleibt demnach ein gesunder und ausreichender Nachtschlaf, es müssen ja nicht wie im Märchen 100 Jahre sein.

Bild: Henry Maynell Rheam

Post a Comment