Womensvita

Anti Aging mit Spermidin

Spermidin, auch Monoaminopropylputrescin genannt, ist ein Zwischenprodukt bei der Bildung von Spermin aus Putrescin und decarboxyliertem S-Adenosylmethionin.

Spermidin kommt im ganzen Körper vor und hilft wachsenden Zellen bei der Produktion von Nukleinsäure und Protein. Die Menge von Spermidin im Körper erhöht sich bei einer Beschleunigung des Stoffwechsels. Bei einer Verlangsamung des Stoffwechsels erniedrigt sich die Produktion von Spermidin.

Natürliche Umstände, die den Spermidinwert steigen lassen, sind Wachstum, Schwangerschaft, Reparatur von Muskelzellen nach starker sportlicher Anstrengung sowie Regenerierung der roten Blutkörperchen nach Blutverlust bzw. -armut oder nach längeren Höhenaufenthalten.

Diverse Krankheiten werden ebenfalls durch erhöhte Spermidinwerte signalisiert, z. B. chronische Entzündungen der Gelenke („Rheuma“), der Leber (Hepatitis), des Darmes (Colitis) und der Haut (Ekzeme, Psoriasis).
Hohe Konzentrationen dieses natürlichen Polyamins finden sich auch in Grapefruits, Weizenkeimen und Sojabohnen.

Grazer Forscher haben mit dieser Substanz geforscht und vielleicht ist es der Schlüssel für ein langes Leben oder das Anti Aging Wundermittel.

Durch ein Nahrungsergänzungsmittel zugeführtes Spermidin kann den Stoffwechsel auf Hochtouren laufen lassen und dies ist ein entscheidender Faktor für Langlebigkeit.

Die Studie zeigt: Menschliche Immunzellen, Fliegen, Würmer und Hefe, die in der Forschung ein beliebtes Alterungsmodell darstellen, werden durch Spermidinzugabe verjüngt und leben länger, viel länger, bis zu 4 mal so lange. Es kann also fast sein, dass die Forscher den heiligen Gral der Altersforschung entdeckt haben.

Die aktuellen Ergebnisse können zur Aufklärung einer spannenden Frage der Altersforschung beitragen: Warum kann ein 40-jähriger Mann ein Kind zeugen, das ohne die 40 Jahre dauernde Schädigung des väterlichen Erbgutes auf die Welt kommt?

Die Frage klingt trivial, ist aber bei genauerer Betrachtung höchst erstaunlich: alle unsere Zellen altern, nur die Spermien nicht. Der Grund könnte die teilweise hohe Konzentration von Spermidin in der Samenflüssigkeit sein.

Bild: © Kurhan – Fotolia.com

Mehr Infos über Spermidin

http://orthomedis.ch/spermid.htm

Fachmagazin Nature Cell Biology

Post a Comment