In güldenem Glanze: Hochzeit im Herbst
20. Oktober 2014 – 12:25 | Kein Kommentar

Wer sagt, dass der Herbst die kargste Jahreszeit ist, der hat sich gewaltig geirrt. Denn jetzt erst taucht die Sonne die Natur und die Laubwälder in sattes Gold und zeigt, was der Sommer hervorgebracht hat. …

Lesen sie den gesamten Beitrag »
Beauty

Beauty, Kosmetik und Wellness – News

Diät

Was Sie schon immer über Diäten wissen wollten inkl. Rezeptideen

Ernährung

Alles rund ums Essen: Anti Aging Food, gesundes Essen

Sexualität

Nachrichten aus dem Bereich der weiblichen Sexualität

Stil

Stil-Tipps für modebewusste Frauen

Home » Beauty

Problemzone Hüfte

Geschrieben von admin am 22. Dezember 2010 2 Kommentare|

Was den Männern der Bauch, ist den Frauen die Hüfte. Wenn sich unschöne Fettpölsterchen ansammeln, dann an diesen Stellen.

Sehr zum Leidwesen vieler Frauen sind es aber genau die kleinen Polstern an den Hüften, die sich extrem trainingsresistent zeigen.

Gern würde jede Frau etwas gegen die kleinen Pölsterchen, die davon zeugen, dass die Weihnachtszeit auch kulinarisch sehr schön war, tun. Doch sind diese an den Hüften angelagert, so ist dies mit gezieltem Training nahezu unmöglich. Oft propagiertes Bauchmuskeltraining hilft nämlich wenig dabei, sich der ungewollten Hüftpolster zu entledigen.

Nur ein allgemeines Training zum Muskelaufbau und zur Fettverbrennung kann helfen. Durch den Aufbau von Muskelmasse verbrennt der Körper auch im Ruhezustand automatisch mehr Fett. Auch während des Trainings wird der Körper verständlicherweise auf die im Körper gelagerten Fettreserven zugreifen.

Hierzu gehört auch das kleine Hüftpolster. Generell gilt hierbei, je mehr Muskelmasse, desto mehr Verbrennung von Kalorien auch im Ruhezustand, beispielsweise beim Fernsehen auf der Couch.

Dazu allerdings ist es nötig, wirklich ausdauernd und vor allem regelmäßig zu trainieren. Dies bedeutet, jeden zweiten Tag etwa zehn Minuten intensives Training mit Sit Ups, Liegestütze, Rückentraining und Kniebeugen, sowie drei bis vier mal in der Woche 30 bis 45 Minuten Bewegung in Form eines gezielten Trainings.

Das sich die Fettpölsterchen bei Frauen anders als bei Männern an den Hüften anlagern, hat übrigens einen Grund. Bei einer Schwangerschaft wäre das in einem Depot am Bauch angelagerte Fett eher ungünstig. An den Hüften jedoch stört dabei wenig. Optisch jedoch ist es sicherlich für Frauen irrelevant, störend sind die kleinen Polster an jeder Stelle.

Hier findest du mehr Beiträge zum Thema & & & & & & & & & & & & & .

2 Kommentare »

  • Mery sagt:

    Guten Tag,

    ich kann dem nur zustimmen was da steht. Früher habe ich mich in Fitnesstudios gequält und es machte mir keinen Spass dort 3 Std zu trainieren, weil es für mich persönlich zu anstrengend war.

    Mittlerweile mache ich drei mal die Woche zuhause Übungen für Bauch, Beine und Po und das sind einfache Übungen die 10 Minuten dauern und auf jeden Fall effektvoll sind.

    LG
    Mery

  • Fabienne sagt:

    die Frauen haben es immer schwer, nie ist etwas am Körper so wie es sein soll.
    Ich bin kein Fitnesstudiogänger, dafür habe ich einen tollen Hometrainer daheim und betätige ihn mindestens dreimal die Woche und ich merke dass mein Körper straffer wird. Meine Ernährung habe ich umgestellt und halte mich immernoch daran. einmal die Woche gönne ich mir einen Süssigkeitentag:)… aber sonst lasse ich Süsses einfach weg, natürlich auch chips etc. Wenn ich Heisshunger kiege, nehme ich ein Naturjoghurt , tu ein Teelöffel Marmelade rein und esse das langsam, damit ich schneller satt werde:)
    Jede Frau nimmt auf ihre Art ab oder trainiert anders….solang sie zufrieden ist, ist es okay:)

Schreiben sie einen Kommentar!

Sie können diese HTML-Tags benutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>