In güldenem Glanze: Hochzeit im Herbst
20. Oktober 2014 – 12:25 | Kein Kommentar

Wer sagt, dass der Herbst die kargste Jahreszeit ist, der hat sich gewaltig geirrt. Denn jetzt erst taucht die Sonne die Natur und die Laubwälder in sattes Gold und zeigt, was der Sommer hervorgebracht hat. …

Lesen sie den gesamten Beitrag »
Beauty

Beauty, Kosmetik und Wellness – News

Diät

Was Sie schon immer über Diäten wissen wollten inkl. Rezeptideen

Ernährung

Alles rund ums Essen: Anti Aging Food, gesundes Essen

Sexualität

Nachrichten aus dem Bereich der weiblichen Sexualität

Stil

Stil-Tipps für modebewusste Frauen

Home » Beauty

Modeschmuck länger haltbar machen

Geschrieben von admin am 24. Mai 2012 Kein Kommentar|

Ringe, Kette, Ohrringe, Armbänder oder auch Fußkettchen – man bekommt mittlerweile alle Schmuckstücke auch als Modeschmuck. Die Idee zum preiswerten Schmuck hatte Coco Chanel. So wurde Schmuck zum günstigen Accessoire. Heute tragen auch viele Promis den preiswerten Schmuck. Denn verliert man ihn mal, ist es kein Versicherungsfall und geht es kaputt, kann man ihn einfach ersetzen. Außerdem kann man kurzzeitige Modetrends mitmachen. Doch der Nachteil ist, dass preiswerter Modeschmuck sich oft sehr schnell verfärbt und unansehnlich wird.

Schmuck Modeschmuck

Schnell wird er grau und riecht metallisch - dann hilft nichts mehr.

Nur im Vakuum tragen?

Das ist wohl keine Lösung. Tatsache ist aber, dass der Schmuck durch Schweiß und Luft anläuft. Und wenn man nicht gerade das preiswerte 925 Silber gekauft hat, sondern Modeschmuck aus Metall, dann kann man auch nichts mehr retten, ist der Schmuck erst mal angelaufen. Meist verfärbt er sich ins grünliche oder orange und riecht auch nicht mehr angenehm. Doch wer vorbeugt, kann hier das Anlaufen hinauszögern oder gar verhindern. Trick ist es, die Oberfläche der Schmuckstücke zu versiegeln. Dazu kann man wahlweise Klarlack oder auch Haarspray nehmen. Besser ist allerdings Klarlack, Haarspray verursacht ja doch bei vielen Hautjuckreiz. Damit bleibt der Modeschmuck länger schön, da keine Luft mehr an die Oberfläche kommt.

Alternative Echt-Schmuck

Wer sich diesen Aufwand nicht geben will, dem bleibt nichts anderes übrig, als auf Echt-Schmuck zu setzen. Silber gibt es mittlerweile schon relativ günstig. Six bittet ihn beispielsweise an. Aber auch Marken wie Esprit, Thomas Sabo oder Pilgrim bieten Schmuck, der nicht oxidiert. Hier kann man dann beherzt zuschlagen. Allerdings: auch Silber kann mit der Zeit anlaufen. Der Vorteil ist allerdings, dass man Silber wieder schön bekommt. Das wohl einfachste Mittel ist die gute alte Zahnpasta. Da diese aber oft Kristalle enthält, die die Oberfläche zerkratzen können, rät der Fachmann zum Silberputztuch. Bei großen Mengen kann man sich auch ein Ultraschall-Reinigungsgerät zulegen.

Bilder: Africa Studio, shutterstock.com

Schreiben sie einen Kommentar!

Sie können diese HTML-Tags benutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>