In güldenem Glanze: Hochzeit im Herbst
20. Oktober 2014 – 12:25 | Kein Kommentar

Wer sagt, dass der Herbst die kargste Jahreszeit ist, der hat sich gewaltig geirrt. Denn jetzt erst taucht die Sonne die Natur und die Laubwälder in sattes Gold und zeigt, was der Sommer hervorgebracht hat. …

Lesen sie den gesamten Beitrag »
Beauty

Beauty, Kosmetik und Wellness – News

Diät

Was Sie schon immer über Diäten wissen wollten inkl. Rezeptideen

Ernährung

Alles rund ums Essen: Anti Aging Food, gesundes Essen

Sexualität

Nachrichten aus dem Bereich der weiblichen Sexualität

Stil

Stil-Tipps für modebewusste Frauen

Home » Ernährung, Rezepte

Macadamianüsse – der gesunde Power-Snack

Geschrieben von admin am 2. Dezember 2010 Kein Kommentar|

Die Königin der Nüsse für fitnessbewusste Feinschmecker

Die leckerste Art, seinem Körper etwas Gutes zu tun, ist eine gesunde Ernährung. Energie-, nährstoff- und vitaminreich soll sie sein – und idealerweise auch noch lecker.

Die Natur bietet gesundheitsbewussten Menschen dafür ein kleines Kraftpaket an: die Australische Macadamianuss!

Fit mit dem richtigen Fett

Die „Königin der Nüsse“ ist randvoll mit guten Inhaltsstoffen für gesunheitsbwusste Genießer. Macadamias sind cholesterinfrei und haben mit Abstand den prozentual höchsten Gehalt an einfach ungesättigten Fettsäuren – sogar mehr als Olivenöl.

Diese dienen als Vorsorge gegen die häufigen Herz-Kreislauf-Erkrankungen, denn das „richtige Fett“ in den Macadamias senkt nachweislich das „schlechte“ Cholesterin im Blut. Deswegen empfehlen Ernährungswissenschaftler den regelmäßigen, maßvollen Verzehr von Nüssen: Schon etwa 30 Gramm Macadamias täglich können das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen um 35% senken. Noch ein Pluspunkt: Macadamias sind kleine Energiebomben, die schnell dafür sorgen, dass die Konzentration nach einem langen Arbeitstag wieder steigt.

Vitamin B für gute Nerven

Ein weiterer Fitnessfaktor der Macadamia Nüsse: Die Aminosäure Arginin, die besonders in Nussproteinen enthalten ist, hilft dem Körper bei er Entspannung der Blutgefäßmuskulatur und trägt so zu einem gesunden Blutdruck und einer besseren Durchblutung bei.

Außerdem enthalten Macadamias die Vitamine B1, B2 und Niacin, allesamt nötig für eine gute Reizübertragung im Nervensystem und damit perfekt für „starke Nerven“ im Alltag. Mit 8g pro 100g sind sie außerdem eine gute Ballaststoffquelle. Diese sorgen für eine regelmäßige Verdauung und können damit das Dickdarmkrebsrisiko senken.

Original Macadamia-Cookies – einfach, schnell und außergewöhnlich lecker

Auch in Australien, am anderen Ende der Welt, füllen Bratengerüche und süße Aromen von Zimt und Schokolade zur Weihnachtszeit die Häuser. Denn die Australier legen zum Fest, obwohl dort gerade Sommer ist, eine ausgiebige Backlust an den Tag und versüßen sich die Zeit mit besonderen Leckereien.

Eine sehr beliebte Zutat ist dabei die Macadamianuss, die man herrlich einfach zu Kuchen, Parfaits oder schnell zubereiteten Cookies verarbeiten kann. Die Macadamia-Schoko-Cookies sind ein besonderer kulinarischer Weihnachtsgruß von Down Under.

Rezept: Macadamia-Schoko-Cookies

Rezept für ca. 40 Stück
250 g Australische Macadamianüsse
200 g gehackte Zartbitterschokolade
400 g weiche Butter
350 g Rohrzucker
1 Prise Salz
2 Pckg. Instant- Espressopulver
2 Eier
400 g Mehl
100 g Kakao
2 TL Backpulver

Zubereitung
Macadamianüsse und Zartbitterschokolade jeweils grob hacken. Weiche Butter mit den Rührbesen des Handrührers oder Küchenmaschine cremig rühren. Zucker, Salz und Espressopulver zufügen und 2 Minuten unterrühren. Eier nacheinander zufügen und 1 Minute unterrühren.

Mehl, Kakao und Backpulver mischen und kurz mit den Knethaken des Handrührers oder Küchenmaschine unter den Teig kneten. Die Hälfte der Macadamianüsse und die gesamte Schokolade unterkneten.

Jeweils 1 gehäuften Esslöffel Teig in großem Abstand auf 4 Stücke Backpapier (Backblechgröße) geben und etwas flach drücken. Mit restlichen Macadamianüssen bestreuen. Cookies nacheinander auf einem Backblech im vorgeheizten Backofen bei 180°C (bei Umluft 160°C, mehrere Bleche) ca. 12-14 Minuten backen.

Cookies auf dem Backpapier vorsichtig auf ein Kuchengitter ziehen und abkühlen lassen. In geschlossenen Dosen aufbewahren. Zubereitungszeit : ca. 40 Minuten (plus Back- und Abkühlzeit).

Mehr Infos unter http://www.macadamias.de

Quelle Text und Bild: Macadamias

Hier findest du mehr Beiträge zum Thema & & & & & & & & & & & & & & & & & .

Schreiben sie einen Kommentar!

Sie können diese HTML-Tags benutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>