In güldenem Glanze: Hochzeit im Herbst
20. Oktober 2014 – 12:25 | Kein Kommentar

Wer sagt, dass der Herbst die kargste Jahreszeit ist, der hat sich gewaltig geirrt. Denn jetzt erst taucht die Sonne die Natur und die Laubwälder in sattes Gold und zeigt, was der Sommer hervorgebracht hat. …

Lesen sie den gesamten Beitrag »
Beauty

Beauty, Kosmetik und Wellness – News

Diät

Was Sie schon immer über Diäten wissen wollten inkl. Rezeptideen

Ernährung

Alles rund ums Essen: Anti Aging Food, gesundes Essen

Sexualität

Nachrichten aus dem Bereich der weiblichen Sexualität

Stil

Stil-Tipps für modebewusste Frauen

Home » Tipps

Garten: 5 Deko-Ideen für einen kunterbunten Garten!

Geschrieben von admin am 18. August 2014 Kein Kommentar|

Es blüht und sprießt und eigentlich sieht der Garten schon richtig gut aus – eigentlich?! Denn was fehlt, ist die Deko. Hier haben wir für Sie schöne Tipps und Tricks für einen bezaubernden, gemütlichen und vor allem kunterbunten Garten.

Garten

Die richtige Deko verzaubert Ihren Garten bei Tag und bei Nacht.

 

Fünf DIY Deko-Ideen für Ihren Garten:

  • Dosenlaternen
  • Gummistiefel-Beet
  • Spitzen-Windlicht
  • Windrad
  • Flaschenvasen

Dosenlaternen

Eine schöne und kreative Art, ein wenig Licht in den Garten zu bekommen, sind Dosenlaternen. Hierfür benötigen Sie alte Blech- bzw. Konservendosen, Hammer und Nagel. Die Blechdose von ihrem Etikett befreien, mit Wasser füllen und in die Gefriertruhe stecken. Wenn das Wasser gefroren ist, mit dem Hammer und dem Nagel kleine Lochmuster in die Dose schlagen.

Durch die vorherige Behandlung der Dose in der Gefriertruhe, bekommt sie beim Einschlagen eines Musters keine Dellen. Wenn das Muster in der Dose ist, nur noch ein Teelicht in die fertige und silberglänzende Dosenlaterne stellen. Wer möchte, kann seine Dosen vorab mit Farbe einsprühen oder lackieren, dann sehen sie nicht nur am Abend besonders schön aus, sondern setzen auch tagsüber bunte Akzente im Garten.

Gummistiefel-Beet

Wer flexibel in seiner Gartengestaltung bleiben will, für den bietet das Gummistiefel-Beet eine willkommene Alternative. Hierfür werden ausrangierte (Kinder-)Gummistiefel, ein spitzes Werkzeug, Erde und Blumen oder Kräuterpflanzen benötigt. In die Sohle der Gummistiefel werden ein paar Löcher gebohrt, dann werden die Blumen in die Gummistiefel gepflanzt und fertig ist das kleine mobile Gummistiefel-Beet.

Wer möchte, kann die verschieden bepflanzten Gummistiefel auch an seinem Gartenzaun befestigen, das sieht lustig aus und ist garantiert ein Hingucker.

Gummistiefel

Für das kunterbunte Beet eignen sich Gummistiefel jeder Größe.

Spitzen-Windlicht

Um ein romantisches Windlicht mit Spitzenmuster zu zaubern, brauchen Sie ein altes Einmach- oder Konservenglas, weiße Sprühfarbe, breites Spitzenband und Klebeband. Das Spitzenband wird nun so fest wie möglich außen um das Einmachglas gewickelt und mit dem Klebeband fixiert.

Dann das Glas mit der weißen Farbe besprühen, trocknen lassen und noch einmal mit der Farbe besprühen. Nach der zweiten Trocknung das Spitzenband vorsichtig entfernen und ein hübsches Spitzenmuster bleibt auf dem Glas erhalten. Jetzt nur noch ein Teelicht rein, anzünden und Sie haben ein spitzen Windlicht!

Windrad

Für bunte Akzente im Garten sind Windräder eine schöne Idee. Alles, was sie dafür benötigen, sind bunter (Motiv-)Karton, ein Stöckchen oder Stab, zwei Holzperlen, einen Nagel, Schere, Hammer, Messer und eine Lochzange. Als Stab für das Windrad können auch die kleinen Stöcke dienen, an denen die Etiketten zur Beschriftung der einzelnen Pflanzenarten befestigt sind. Durch diese Art von Recycling leisten Sie sogar beim Basteln noch einen kleinen Beitrag für unsere Umwelt. Zu Beginn sollten Sie die dreiflügelige Grundform des Windrades auf den Karton übertragen, eine Vorlage dafür findet sich hier.

Für ein sechsblättriges Windrad benötigen Sie zwei Mal die Grundform und zwei Mal die kleine Scheibe auf Karton. Jetzt die Flügelvorlagen versetzt übereinanderlegen, so dass die Löcher genau in der Mitte sind, dann die Flügel zur Mitte biegen, bis die Löcher wieder genau übereinander liegen. Nun sollten Sie eine Holzperle auf den Nagel fädeln, dann das Papierblättchen darüberlegen, das Windrad dazu geben und auf der anderen Seite wieder ein Papierblättchen und eine Holzperle darüber stecken. Jetzt müssen Sie nur noch den Nagel mit Windrad-Konstruktion in einen Stock hämmern – und ihr Windrad kann sich drehen!

Windrad

Selbstgebastelte Windräder bringen Farbe in den Garten.

Flaschenvasen

Ob für den Wintergarten oder für das hauseigene Grün: Flaschenvasen sind schnell selbst gebastelt und sehen wunderschön aus. Hier gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten: Entweder Sie füllen die Flasche mit Dispersionsfarbe, schwenken die Farbe so lange in einer transparenten Flasche, bis kein Fleck mehr frei ist und lassen die Farbe dann 24 Stunden trocknen. Durch die Innenbeschichtung der Flasche wirkt der Farbauftrag gleichmäßiger und Sie erhalten eine schöne, unifarbene Vase, die trotz der Farbe im Gefäß beliebig oft mit Wasser befüllt werden kann.

Oder Sie nehmen buntglasige Flaschen für die Herstellung von Flaschenvasen. Hierbei können Sie vor Beginn des Bemal-Vorgangs mit Klebeband Muster auf der Flasche anbringen und dann (ähnlich wie beim Batiken) die Flasche mit der Farbe Ihrer Wahl besprühen. Das Ganze müssen Sie dann nur noch trocknen lassen und Ihre bunte Flaschenvase ist einsatzbereit.

Bilder: bildagentur.panthermedia.net/alexraths
bildagentur.panthermedia.net/coramuller

Schreiben sie einen Kommentar!

Sie können diese HTML-Tags benutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>