In güldenem Glanze: Hochzeit im Herbst
20. Oktober 2014 – 12:25 | Kein Kommentar

Wer sagt, dass der Herbst die kargste Jahreszeit ist, der hat sich gewaltig geirrt. Denn jetzt erst taucht die Sonne die Natur und die Laubwälder in sattes Gold und zeigt, was der Sommer hervorgebracht hat. …

Lesen sie den gesamten Beitrag »
Beauty

Beauty, Kosmetik und Wellness – News

Diät

Was Sie schon immer über Diäten wissen wollten inkl. Rezeptideen

Ernährung

Alles rund ums Essen: Anti Aging Food, gesundes Essen

Sexualität

Nachrichten aus dem Bereich der weiblichen Sexualität

Stil

Stil-Tipps für modebewusste Frauen

Home » Diät, Ernährung

Der Darm ist Schuld am Übergewicht?

Geschrieben von admin am 27. Juni 2014 Kein Kommentar|

Es ist kein Geheimnis: ein Großteil der Bevölkerung ist zu dick. Jetzt könnte man meinen, ja mei, die essen halt einfach zu viel! Laut neuesten Erkenntnissen der Forschung muss aber nicht unbedingt nur die übermäßige Nahrungsaufnahme ein Grund für Übergewicht sein, sondern auch der Darm ist nicht unwesentlich daran beteiligt. Vielmehr die Bakterien, die so zahlreich unseren Darm bewohnen. Sie bestimmen, ob ein Mensch zu Übergewicht neigt oder nicht.

Falsche Darmbakterien steigern das Risiko für Übergewicht.

Auffallende Unterschiede

Der menschliche Darm beherbergt circa 100 Billionen Darmbakterien, die uns bei der Verdauung helfen sollen. Vergleicht man dabei die Darmflora von fülligen und schlanken Menschen, lassen sich starke Unterschiede feststellen. Während schlanke Menschen eine vielfältige Flora aufweisen, ist sie bei dickeren eher einseitig. Das ist das erste Indiz dafür, dass es zum einen auf die Verteilung der unterschiedlichen Bakterien ankommt, zum anderen aber auf die Bakterien selbst. Immerhin ist die Darmflora ausschlaggebend für die Verwertung von Lebensmitteln; die falschen Bakterien haben hier also eigentlich nichts zu suchen, scheinen aber unser Gewicht zu bestimmen. Einen ausführlichen Artikel, was der Grund der Fehlbesiedlung ist und was man dagegen tun kann, finden Sie auf leichtergesundleben.at.

Das sind die Übeltäter

Bei denjenigen mit vielfältiger Darmflora überwiegen Faecali-, Bifidobakterien und Lactobacillen, während bei übergewichtigen Menschen eher Bacteroides, Parabacteroides (Quelle) und vor allem Firmicutes Bakterien zu finden sind. Allgemein treten bei zu Übergewicht neigenden Personen häufiger die Bakterien auf, die Nährstoffe besonders gut verarbeiten und dann als Fett speichern.

Achtung Firmicutes!

Sie sind anscheinend die Dickmacher in unserem Darm. Denn die Bakterien wandeln Pflanzenfasern und Ballaststoffe in Zucker und Fettsäuren um. So werden eigentlich gesunde Lebensmittel zu Hüftspeck und Rettungsringen transformiert. Je höher der Anteil an Firmicutes ist, desto höher ist das Risiko übergewichtig zu werden. Vor allem bei dickeren Kindern hat sich herausgestellt, dass diese Bakterien ein Grund dafür sind (Quelle).

Ursachen der falschen Bakterien

Zuletzt stellt sich klar die Frage: Warum haben die einen solche und die anderen solche Bakterien im Darm? Ein großer Faktor ist auf jeden Fall die Nahrung. Sie bestimmt, welche Bakterien zahlreicher und welche weniger zahlreich vorhanden sind. Schon bei Säuglingen bildet sich beispielsweise eine unterschiedliche Darmflora heraus, je nachdem, ob sie gestillt oder mit Fläschchen gefüttert werden. Auch erhöht sich sogar bei schlanken Menschen die Anzahl der Firmicutes Bakterien, wenn sie übermäßig Nahrung zu sich nehmen. Das heißt: zu viel essen macht doppelt dick!

Somit haben wir schon eine der vielen Lösungen gegen die fiesen Darmbakterien gefunden. Die Ernährung. Ist sie ausgewogen und gesund, erholt sich der Darm oft von selbst. Auf jeden Fall ist ein Darmcheck jedoch sehr zu empfehlen, schließlich kann so festgestellt werden, welche Bakterien in Ihrem Darm die Unruhestifter sind.

 

Der Darm trägt also seinen Teil zum Übergewicht bei, soll aber auch teilweise Grund anderer autoimmunen oder psychischen Erkrankungen sein, weshalb sich ein Gang zum Arzt wirklich auszahlt. Haben Sie erst einmal die richtige Therapie, klappt es vielleicht auch leichter mit dem Abnehmen!

 

 

Bild: cunaplus/panthermedia.net

Schreiben sie einen Kommentar!

Sie können diese HTML-Tags benutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>