Wellness und Spa genießen | © panthermedia.net /ersler
Reisen Tipps

Entspannen, ausruhen, Kraft tanken – aber wo?

Wellnesshotels bieten, was sich jeder wünscht: eine Auszeit vom stressigen Alltag, Entspannung und Ruhe. Genau deshalb scheint das Geschäft mit „diesem Wellness“ seit ein paar Jahren regelrecht zu boomen. Denn wie es scheint, wird unsere Gesellschaft immer hektischer, leistungsorientierter und kräftezehrender. Und nicht selten spürt man tief in sich das Verlangen nach Naturnähe, Stille und Einfach-mal-abschalten. Da kommt einem der Zufluchtsort Wellnesshotel gerade recht. Aber welches ist das richtige?

Warum eigentlich Wellnessurlaub?

Wellnessurlaub | © panthermedia.net /shmeljov

Wellnessurlaub | © panthermedia.net /shmeljov

Wellness steht für Wohlsein, körperliche Leistung und Freude. Das ist es, was man sich von einem Erholungstrip verspricht und das ist es, was sich die Macher der Entspannungseinheiten in einem Wellnesshotel als Ziel gesetzt haben. Dabei eignet sich ein solcher Urlaub für jedermann, da eine kleine Auszeit nie schadet, und sei es nur für ein Wochenende. Denn viel mehr Zeit bleibt den meisten ja auch gar nicht mehr in der heutigen hektischen Welt. Also ideal! Schon in zwei Tagen lassen sich durch faules Relaxen, angenehme Massagen und befreiende Fitnesseinheiten Freude und Motivation wiederfinden, die auf dem Arbeitsweg vielleicht irgendwo verloren gegangen sind.

Aber nicht nur zum Stressabbau ist der Besuch von Wellnesshotels zu empfehlen, denn gleichzeitig dient das tiefe Entspannen und In-Sich-Gehen der Prävention von Krankheiten – die jedoch meist durch Stress ausgelöst werden. Ein Kurztrip ins Wellnesshotel lohnt sich also für alle, die sich selbst etwas Gutes tun wollen. Fitness, Entspannung und gesunde Ernährung halten den Geist frisch und machen Platz für mehr Motivation und Konzentration – auf den eigenen Lebensstil und im Beruf.

Was erwartet mich?

Wer noch nie in einem besagten Wellnesshotel gewesen ist, weiß auch nicht, was ihn erwartet. Erdrückende oder entspannende Ruhe? Freundliche oder ein paar anstrengende Leute? Und gleichzeitig weiß man nicht, ob vielleicht ein bestimmtes Verhalten angebracht ist, schließlich will man niemanden stören. Bevor sich aber jetzt die große Verzweiflung breit macht: Der erste Schritt ist es auf jeden Fall anzurufen, seine Wünsche zu äußern und zu reservieren, sobald man das richtige Hotel gefunden hat. Während einem Telefonat bekommt man auch schon mal einen ersten Eindruck von Hotel und Personal.

Woher weiß ich, was gut ist?

Wellness und Spa genießen | © panthermedia.net /ersler

Wellness und Spa genießen | © panthermedia.net /ersler

Man hat sich für den Wellnessurlaub entschieden und steht eben nun vor der Frage: Wohin geht’s überhaupt? Denn bei den scheinbar abertausenden Angeboten ist es schwer, sich noch zurechtzufinden, hat doch sogar Stiftung Warentest nur neun von 53 Wellnesshotel-Siegeln als wirkliche Qualitätsgarantie zertifiziert (Quelle). Darunter unter anderem das Deutsche Zertifikat für Hotelbetriebe und Medical Wellness Betriebe, das Europe Spa – Hotel Spa und das Siegel der Wellness Hotels& Resorts. Worauf Sie aber noch achten sollten:


  • Der Schwerpunkt des Hotels liegt auf Wellness und Spa
  • Die Wellness-, Fitness- und Badebereiche sehen gepflegt und sauber aus
  • Die Mitarbeiter sind qualifiziert und freundlich (lässt sich eventuell bereits am Telefon herausfinden)
  • Sie erhalten detaillierte und hilfreiche Informationen im Voraus
  • Es wird gesunde Vitalküche serviert
  • Es sind rauchfreie Zimmer vorhanden und auch das Restaurant ist rauchfrei gehalten

Weitere Kriterien finden Sie hier.

Viel Spaß beim Wellness und gute Erholung!

Post a Comment