Diät

Topfit in den Sommer – Her mit der Bikinifigur !

Heute gibt es einen Gastartikel von Bernd Österle – WELTMEISTER IN FITNESS & VIP PERSONAL TRAINER:

Wer kennt das nicht, nach einem kuscheligen Winter stehen wir mitten im Frühling und die angesammelten Speckröllchen lassen uns gar nicht so gelassen Richtung Sommer blicken.

Noch ist es nicht zu spät. Es wird Zeit an unsere Figur zu arbeiten, um den Sommer mit einem tollen Body rundum zu genießen.

Diäten gibt es wie Sand am Meer, von der Apfelessig-Diät bis hin zur Hollywood-Star Diät. Der Begriff Diät wird von unserer Gesellschaft als Methode gesehen um viel Abzunehmen und dies am besten in einer sehr kurzen Zeit. Und es klappt, bzw. es scheint zu klappen. Sobald die Diät beendet ist, kommt die Frust: Man nimmt zu und sogar mehr als man abgenommen hatte!

Der JoJo Effekt ist da. Es ist ein Teufelskreis: Diät – JoJo – Diät – JoJo. Eine unendliche Geschichte.

Eigentlich Schade, denn das Wort Diät steht für „Lebensführung“ oder „Lebensweise“. Wie führe ich mein Leben im Hinblick auf die Ernährung? Diese Frage sollte man sich stellen, um dann die eigene Ernährungsweise zu ändern. Aber langfristig: für ein Leben lang. Das heißt nicht, ich muss ein Leben lang auf meine Lieblingsspeisen Pommes, Pizza, Würstchen, Eis und Schokolade verzichten. Nein, das ist gar nicht notwendig, aber ich muss lernen im Maße zu essen bzw. die ungesunde Pommes durch gesunde zu ersetzen.

Als Fitness-Athlet und Personal Trainer weiß ich worauf es ankommt. Sport und Ernährung bilden schließlich die Basis für meinen Beruf und ich bin tagtäglich mit der Problematik des Wunschgewichts konfrontiert.

Die Regeln sind einfach:

1. Willst du abnehmen; dann nimm weniger Kalorien zu dir als du verbrauchst.

2. Ernähre dich gesund: Viel Eiweiß, wenige Kohlenhydrate und kaum Fett.

3. Mach Sport.

Hungern musst du nicht, du musst lediglich wissen was du essen sollst. Bei einer Mahlzeit solltest du drauf achten dass die Proportion zwischen Eiweiß, Kohlenhydrate und Fette ca. aus 2/3 Eiweiß und 1/3 Kohlenhydrate und Fette besteht.

Die besten Eiweißlieferanten sind: Puten-, Hühner-, Rindsfilet, Thunfisch, Mozzarella light, Schafskäse light, Lachs, Zander, Magerquark, Eier, Getreideflocken und Tofu.

Bei den Kohlenhydraten gilt es zwischen gesunden und ungesunden zu unterscheiden. Die besten Nahrungsquellen für gute Kohlenhydrate sind Kartoffeln, Obst, Gemüse und

Getreideprodukte. Besonders Süßigkeiten und Weißmehlprodukte sollte man vermeiden, denn sie bestehen lediglich aus leeren Kalorien und machen schlicht und klar FETT.

Fette sind für den Körper sehr wichtig, jedoch sollte man sie in geringen Mengen zu sich nehmen und hier kann man sich auch für die gesündesten Fetten entscheiden, also: Olivenöl, Distel- und Leinsamenöl.

Und wie zaubert man aus ungesundem Eis – ein gesundes sommerliches Eis? Hier habt ihr ein Rezept, das nicht nur exquisit schmeckt sondern uns dabei hilft die Pfunde purzeln zu lassen:

Waldbeeren-Topfen-Eis

Zutaten:

250 g Topfen (Laktosefrei)

250 g gefrorene ungezuckerte Waldbeeren (Beeren je nach Wahl)

Evtl. 5 – 10 Spritzer Süßstoff – Kandisin

Zubereitung:

1. Topfen und leicht angetaute Waldbeeren in einen Mixer geben und zu einer homogenen Masse mixen.

2. Mit dem Süßstoff je nach Geschmack abschmecken.

Kcal. Ge.: 277

Eiweiß: 37,5g, Fett: 0, Kh:27,5g, BE: 2,28

Mehr Fitness-Rezepte findest Du in meinem Buch „Das Fitness Kochbuch“. In der nächsten Ausgabe dieses Magazins werde ich Dir ein 5 Minuten-Workout vorstellen mit dem Du zusammen mit meinen Rezepten den Weg zu deinem Traumbody ebnest.

BERND ÖSTERLE: WELTMEISTER IN FITNESS & VIP PERSONAL TRAINER

Der gebürtige Vorarlberger war seit Kindesalter ein Sportbegeisterter. Es war aber im Boxunterricht wo er seine Leidenschaft für den Fitnesssport entdeckte. Von den Erfolgen des weltberühmtesten Bodybuilders Arnold Schwarzenegger angespornt, fing er im Alter von 17 im Hinblick auf Fitness-Meisterschaften zu trainieren.

So kam es, dass er bereits im Jahr 2001 seinen ersten internationalen Titel „Mister Universum Fitness“ eroberte. Seine Karriere erstreckte sich bis zum Jahr 2009. Aus seinen Jahren als Spitzensportler kann er insgesamt fünf „Mr. Universum & Weltmeister Fitness“ Titeln vorweisen.

Inzwischen hat er seine Karriere als Fitness-Athlet beendet und widmet sich voll und ganz seinem Beruf als VIP Personal Trainer. Um seine internationale Klientel fit zu halten, jettet er im Sommer zwischen Wien, St. Tropez und Zürich. Im Winter ist er der gefragteste Trainer in der luxuriösen Schiregion Lech am Arlberg, und hat hier quasi das Monopol im Bereich Personal-Training.

Im März 2010 hat er sein erstes Fitness-Kochbuch auf den Markt gebracht. Sein zweites Buch „Die Arlberg Diät“ erscheint im November dieses Jahres. Bernd Österles Rezepte unterstützen den Muskelaufbau und lassen die Pfunde purzeln – kombiniert mit dem richtigen Training hat man im Nu eine Top-Figur.

Post a Comment